So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 11872
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): bisher bin ich nicht geimpft. Allerdings habe ich meinem Arbeitgeber gegenüber das Gegenteil behauptet, da er mich ziemlich Druck setzt. Was passiert, wenn ich nun an Corona erkranke und keine Lohnfortzahlung mehr erhalte? Spätestens wenn mein AG sich mit meiner Krankenkasse in Verbindung setzt weiß er, dass ich nicht geimpft bin, oder? Denn auf seinen Antrag hin, wird er von der Krankenkasse ja kein Geld bekommen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

sind Sie im Gesundheitswesen tätig ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Nein, im kaufmännischen Bereich. Allerdings kommt in Baden-Württemberg ja die neue Regelung.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ist mir leider zu teuer.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Haben wir noch Kontakt?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den nachtrag.

Aktuell ist es, mit Ausnahme im Gesundheitswesen, dem AG nicht gestattet nach einer Impfung zu fragen. Dies wiederum bedeutet, dass man solche unzulässigen Fragen dann auch nicht (richtig) beantworten muss. Würden Sie erkranken könnte es auffallen, dass Sie falsche Angaben gemacht haben, dies berechtigt den AG jedoch nicht zu einer Sanktion (Abmahnung / Kündigung). Allerdings wird man nach den Plänen der Regierung bei einer Erkrankung aufgrund fehlenden Impfung keine Lohnfortzahlung bekommen. Daran wird sich, wenn die Regelung kommt und ggf. für rechtmäßig bestätigt wird, leider nichts aändern können.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Höre ich noch von Ihnen?

Sehr geehrter Fragesteller,

ich habe Ihnen gerade die Antwort eingestellt. Musste ja erst formuliert werden :-)

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Okay. Der Ablauf ist ja so, dass der AG mir den Lohn bezahlt und sich das Geld während meiner Krankentage bei der Krankenkasse zurückholt. Diese würde dann nichts bezahlen, der AG fragt nach und kommt auf diesem Weg zur Antwort, dass keine Impfung vorliegt. Verstehe ich das richtig?

Sehr geehrter Fragesteller,

genau so ungefähr würde es laufen. Sie würden dann die Lohnfortzahlung zurückzahlen müssen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Gut, vielen Dank!

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.