So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 23828
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Mein Chef hat für mich Kurzarbeit von März 2021 bis Juni

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Chef hat für mich Kurzarbeit von März 2021 bis Juni 2021 beantragt. Die Kurzarbeit wurde nicht verlängert und ich wurde nicht darüber informiert.Am 14.07.2021 habe ich mich mit meinem Arbeitgeber auf der Baustelle getroffen, ich sollte am 15.07.2021 anfangen zu arbeiten. Da die Voraussetzungen dafür aber noch nicht gegeben waren besprach ich dies mit meinem Arbeitgeber.Alkes war bis dahin in Ordnung, anfangen konnte ich erst am 1.08.2021, damit war mein Chef dann aber nicht einverstanden und er meinte ich bekomme für Juli auch kein Kurzarbeitergeld. Mit einmal besteht er auf Arbeitsbeginn 15.07.2021 und die Zeit davor soll ich durch Überstunden rausholen. Alles gibt es leider nicht schriftlich, jetzt bin ich im beiderseitigem Einverständnis gekündigt. Ob ich die Arbeitstage vom 2.08.2021 bis zur Kündigung am 11.08.2021 bezahlt bekomme ist auch noch offen.
Fachassistent(in): Wie lange waren Sie dort angestellt?
Fragesteller(in): Vom 1.01.2019 bis zum 11.08.2021
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Während der ganzen Beschäftigung habe ich mehrmals versucht meine Lohnabrechnungen und Lohnsteuerbescheinigungen zu bekommen, leider erfolglos. Die Lohnsteuerbescheinigung stellte er mir nur aus weil ich diese für das Finanzamt brauchte
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Besteht Ihrerseits noch Beratungsbedarf?
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Habe noch keine Antwort erhalten
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Beratung per mail
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
habe bis jetzt keine Nachricht erhalten und möchte deshalb auch nicht telefonieren, wann bekomme ich meine Antwort?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Wie lautet den Ihre konkrete Frage?

So wie ich den Sachverhalt verstanden habe, ist das Arbeitsverhältnis bereits aufgehoben.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Er hat die Kurzarbeit für Juni nicht verlängert, da ich aber auch nicht im Juli arbeiten konnte bekomme ich jetzt keinen Lohn für die Zeit. Mein Arbeitgeber hat mir auf Nachfrage nach meinem Lohn nur die Aussage gegeben das dies dann mein Problem wäre.Ist es rechtlich gesehen so in Ordnung?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Das ist rechtlich natürlich nicht zulässig.

Ihr AG kann Sie nicht im unklaren lassen über Kurzarbeit und andere Besonderheiten zur Arbeitszeit und Arbeitsumfang.

Es gehört zu den Grundaufgaben des AG, dass er den AN über dessen Tätigkeit unterrichtet und instruiert.

Insbesondere kann er so einen wichtigen Umstand wie Kurzarbeit und Kurzarbeitende nicht unangekündigt lassen.

Normalerweise muss hier eine konkrete Vereinbarung zwischen AG und AN erfolgen.

Und zwar für eine bestimmte Zeit.

Alles andere ist unzulässig.

Wenn der AG Sie daher für Juli nicht bezahlen will, können Sie dies über einen Rechtsanwalt einfordern.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 23828
Erfahrung: Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
RADr.Traub und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.