So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17683
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, zum Thema Arbeitsrecht hätte ich mal zwei banale

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, zum Thema Arbeitsrecht hätte ich mal zwei banale Fragen. Was ist eigentlich wenn mich bei einem 4 Augen Gespräch ein Kollege extrem beleidigt? Kann ich das meinem Chef erzählen und könnte der beleidigende Kollege deswegen eine /Abmahnung /Kündigung bekommen?Und wie ist die Situation wenn mir ein Arbeitskollege erzählt das sich ein anderer Arbeitskollege extrem beleidigend über mich geäußert hat und dieses meinem Chef erzählen würde. Dürfte der Chef dem Kollegen der mich beleidigt hat abmahnen , obwohl kein anderer Zeuge dabei gewesen ist?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Eine Abmahnung ist in beiden Fällen möglich aber rechtlich unproblematisch angreifbar.

Wenn Aussage gegen Aussage steht, kann die Beleidigung im Streitfall vor Gericht nicht bewiesen werden.

Somit scheiden jegliche weitere rechtliche Schritte aus.

Denn es gilt der Grundsatz: "Im Zweifel für den Angeklagten".
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sehr geehrter Herr RA, vielen Dank für die schnelle Antwort. Also kann dem Beleidiger rechtlich nichts passieren, da er ohne Probleme die Abmahnung/Kündigung anfechten könnte. Verstehe ich das richtig?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, für die beschriebenen Konstellationen ist dies richtig.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Und als letztes zu dieser Frage. Was wäre wenn der Beleidiger mich ohrfeigt im Fall a) ohne das ein Zeuge dabei ist im Fall b) wenn er mich ohrfeigt bei einem privaten selbstbezahlten Ausflug mit Arbeitskollegen unter Einfluss von Alkohol im Beisein von Zeugen/anderen Arbeitskollegen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

eine Ohrfeige stellt eine Beleidigung und eine Körperverletzung dar.

Daher gelten hier die gleichen Ausführungen.

Bei Nachweisbarkeit haftet der jeweils Handelnde.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Nein ich möchte nicht telefonieren .

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

eine Ohrfeige stellt eine Beleidigung und eine Körperverletzung dar.

Daher gelten hier die gleichen Ausführungen.

Bei Nachweisbarkeit haftet der jeweils Handelnde.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** schönes WE