So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 9948
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten abend, Bayern, ich bin seit 20 Jahren in einem

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten abend
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: ich bin seit 20 Jahren in einem Messebaubetrieb beschäftigt. Ansicht der momentanen Lage sucht mein Arbeitgeber natürlich nach anderen Aufträgen. Ich habe die letzten Tage für einen Kunden von uns eine Schankraumerweiterung vor seinem Lokal angefertigt. Eine Art Hütte vor dem Lokal. Meiner Meinung nach ist diese Hütte aber nicht Wind- und schneesicher. evtl da im öffentlichen Bereich sogar gefährlich für dritte.

Sehr geehrter Fragesteller,

welches genaue Anliegen haben Sie denn ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Soll oder muss ich mich in diesem Fall selber absichern? Ich habe meinen Arbeitgeber mehrmals mündlich darauf hingewiesen das dieser fliegende Bau , der Damm mitten in München steht,nicht sicher ist

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Sie sind als Angestellte "nur" Erfüllungsgehilfe Ihres Arbeitgebers zu dessen Auftragserfüllung, die eigentliche Haftung trifft den AG. Sie sollten sich insofern absichern, um sich gegen einen eventuellen Vorwurf "Sie hätten alles falsch gemacht" zu schützen, indem Sie die Bedenken und Hinweise, die Sie haben, dem Arbeitgeber schriftlich mitteilen. Gut wäre auch, wenn sich irgendwie auch dokumentieren lassen würde, dass der angefertigte Bau genau so vom AG angewiesen wurde.

Ich hoffe, Ihre Fragen konnten beantwortet werden. Bitte stellen Sie eventuelle Nachfragen. Wenn keine mehr bestehen, geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.