So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 15605
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Auszubildende (Steuerbüro/Sitzende

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Auszubildende (Steuerbüro/Sitzende Tätigkeit), die sich verletzt hat und dann krank geschrieben wurde. Zur Arbeit kommt sie nicht und telefonisch habe ich ihr mitgeteilt, dass sie dann auch nicht zur Berufschule gehen soll. Sie ist aber gemäß Bestätigung der Schule immer anwesend gewesen. darf Sie das? Wenn sie zur schule geht, freiwillig obwohl sie krank geschrieben ist, dann kann sie doch auch arbeiten.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hamburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Das kommt darauf an.

Wenn der Arzt ein Besuch der Schule erlaubt hat, ist dies prinzipiell möglich.

Weiter ist die Dauer der Krankheit maßgeblich und wann Schule war.

Ein Verbot durch den AG die Berufsschule zu besuchen, ist rechtlich nicht wirksam.

Denn es steht in der Ausbildung nicht die "Arbeitstätigkeit", sondern klar die "Lerntätigkeit" im Vordergrund.

Es k***** *****falls ein Teil der Vergütung gekürzt werden.

Dies ist jedoch alles strittig und schwierig, da die Rechtsprechung sehr "ausbildungsfreundlich" agiert.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich habe von der Auszubildenden eine normale Krankschreibung ohne weitere Zusätze erhalten. Die Krankheit wurde am 7.9. festgestellt erstmal bis 18.9.2020. Sie hat sich einen Fuß verknackst/verdreht. Sie war am 7.9. erst nach der Schule beim Arzt obwohl sich der Unfall am 6.9. ereignet hat. Des Weiteren hat Sie Freitag 11.9. und gestern 14.9. die Schule besucht.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Welche Kürzung der Ausbildungsvergütung ist ggf. möglich?