So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 34711
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Seit über 10 Jahren arbeite

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Seit über 10 Jahren arbeite ich in einer Dienstleistungsfirma,die unter anderem Inventuren durchführt als stellvertretender Teamleiter. Seit 1,5 Jahren bin ich Rentner und arbeite noch 3 Tage in der Woche,weil es mir Spaß macht und ich gebraucht werde. Ich bekomme Mindesturlaub (4 Wochen, einschließlich Samstag). Von diesen 4 Wochen sind 3 Wochen Teamurlaub im Sommer, die ich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Eigentlich gar nicht nehmen möchte zu diesem Zeitpunkt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

welche konkreten Fragen haben Sie denn zu dem geschilderten Sachverhalt?

Gern können wir Ihr Anliegen im Rahmen des Premium Service auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich war mit meinem Anliegen noch gar nicht fertig.
Also komme ich jetzt zu meinem eigentlichen Anliegen. Meine Tochter lebt seit 12 Jahren in der Schweiz alleine. Sieh steht kurz vor einem Burnout und ist seit über einem Jahr in ärztlicher Behandlung deshalb. Nun haben wir beschlossen, dass sie wieder nach Hause kommen soll. Da sie den Umzug in ihrem jetzigen gesundheitlichen Zustand nicht alleine bewältigen kann werden mein Mann und ich sie natürlich unterstützen. Dazu habe ich mir den restlichen Urlaubsanspruch von 6 Tagen aufgehoben. Das der Umzug nun in den Zeitraum der betrieblichen Urlaubssperre fällt konnte ja niemand vorher sehen. Mein Teamleiter hat damit kein Problem aber mein Arbeitgeber verweigert mir diesen Urlaub und droht mit rechtlichen Schritten falls ich mich krank schreiben lassen sollte. Für mich ist es ja kein Erholungsurlaub.
Wie soll ich mich jetzt verhalten.
Mit freundlichen Grüßen
Verena Kühfeldt

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Zunächst einmal ist der hier von dem AG angeordnete Blockurlaub für das Team rechtlich nur dann zulässig, wenn hierfür ein dringendes betriebliches Erfordernis vorliegt, denn nach der gesetzlichen Regelung in § 7 Absatz 1 BUrlG gilt:

Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, dass ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange […] entgegenstehen.

Der AG ist daher nur dann berechtigt, Blockurlaub anzuordnen, wenn er hierfür dringende Gründe betrieblicher Natur vorweisen kann. Hierfür ist Ihr AG auch in der vollen Beweispflicht.

Liegen solche dringenden betrieblichen Belange nicht vor, so greift die Grundregelung, wonach der AG dem Urlaubswunsch eines AN zu entsprechen hat.

Sollte nun Ihr AG tatsächlich ein solches dringendes betriebliches Erfordernis für den Teamurlaub (en bloc) vorweisen können, so könnten Sie in diesem Fall den AG nur um eine unbezahlte Freistellung für die Umzugstage bitten.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keinen angenehmere Rechtsauskunft übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Wenn ich eine unbezahlte Freistellung beantrage, muss der Arbeitgeber diese dann gewähren

Er muss die Freistellung leider nicht gewähren. Sie haben keinen rechtlich erzwingbaren Anspruch auf Freistellung.

Unter den gegebenen Umständen sollte der AG die Freistellung aber gewähren, wenn er Sie für die Dauer dieser sechs Tage entbehren kann.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.