So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 34817
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ist ein Vertrag rechtens wenn der Arbeitgeber für einen von

Diese Antwort wurde bewertet:

Ist ein Vertrag rechtens wenn der Arbeitgeber für einen von ihm gewollten Lehrgang bzw Weiterbildung von mir urlaubstag verlangt
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Einen unbefristeten
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Die Weiterbildung ging insgesamt 8 Tage mein Arbeitgeber verlangt 10 urlaubstag von mir

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, eine solche Vereinbarung ist prinzipiell nicht rechtens.

Sie ist nämlich mit dem grundlegenden Sinn des Urlaubs unvereinbar.

Der einem AN zustehende Urlaub dient reinen Erholungszwecken.

Mit diesem dem Bundesurlaubsgesetz zugrunde liegenden Schutzzweck wäre es aber von vornherein unvereinbar, wenn Sie als AN gezwungen wären, Urlaub einer Weiterbildung zu opfern, die rein betrieblichen Zwecken dient.

Der mit dem Urlaub bezweckte Erholungseffekt würde damit vereitelt!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.