So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 15633
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Morgen, BW, ja, ich arbeite als Leidender Angestellter

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: BW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: ja , ich arbeite im Lebensmittelhandel als Leidender Angestellter

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut uns, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Gerne helfen wir Ihnen weiter.
Können Sie den zu beurteilenden Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Guten Morgen, ich arbeite als Markleiter im LEH, man wirft mir meine Frischerevision negativ vor, obwohl keine Gefahr für Leib und Leben bestand .Die Berichte waren gesichert mit über 70 %. Unser Unternehmen legt den Fokus auf Fleisch, wenn dort ein negatives Ergebnis Auftritt ist der Ganze Bericht egal. Bei der ersten Revision habe ich den Markt übernommen, bei der 2. wurde MHD im SB Bereich verlängert im laufenden Tagesgeschäft, Abmahnung ging an den Metzger raus, bei der 3. Revision jetzt hatte ich Urlaub , aber aufgrund von Krankheit und Urlaub in der Frische ist es diesmal einem anderen Metzger passiert. Mein Chef sagte mir , dass ich keinen guten Stand mehr oben habe und das er die Kündigung abwenden konnte . Wie sieht es rechtlich aus , können die mich einfach Kündigen, obwohl ich mich in allen anderen Bereichen korrekt verhandelte und mir den Allerwertesten aufreiße für die Firma. Danke vorab
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Dazu muss ich viell noch sagen dass das Unternehmen gerade an einen neuen Eigentümer über gegangen ist

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist kein Kündigungsgrund gegeben.

Insbesondere liegt gegenüber ihnen keine vorwerfbar kalt aus rechtlichem Sinne vor.

Wenn „Vorwerfbarkeiten“ gegeben waren, dann nur bezüglich der zuliefernden Metzger.

Im Übrigen wäre eine Kündigung nur bei erheblich schwerer Pflichtverletzung und/oder bei mehreren vorausgegangenen Abmahnungen möglich. Nichts davon ist bei Ihnen gegeben.

Die Aussage ihres Vorgesetzten ist daher eher dahingehend zu deuten, dass er hier mittelbar Druck auf sie aufbauen wollte und gezeigt hat, dass nur durch sein Wirken „schlimmeres“ verhindert wurde (was tatsächlich nicht der Fall war).

Kurz: es besteht keine Kündigung Gefahr aufgrund eines geschaffenen Kündigungsgrundes.

Ein Eigentümerwechsel ist für die Schaffung eines Kündigungsgrundes nicht maßgeblich.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Die werden natürlich jetzt erst recht Druck aufbauen, es sind viele Kollegen in den letzten Jahre so gekündigt worden.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich habe jetzt die 48 Euro gezahlt, muss ich bei einem Telefonat nochmals 51 Euro zahlen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte aktualisieren Sie Ihren Chat.

Ich habe Ihnen bereits geantwortet.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
06.09.2020 09:37
Ich habe jetzt die 48 Euro gezahlt, muss ich bei einem Telefonat nochmals 51 Euro zahlen?
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich finde den Button für ein Telefonat leider nicht