So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 34796
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Schönen guten Tag mein Name ist Lilja ich habe eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Schönen guten Tag mein Name ist Lilja ich habe eine Frage?Wir haben bei mir im Betrieb ich arbeite als Erzieherin angefangen 1.1.2017 im Kindergarten nach drei Jahren bekommt jeder eine Gehaltserhöhung ich war jetzt fast zwei Jahre nicht am arbeiten da ich eine Beschäftigungsverbot von neun Monate wegen Schwangerschaft bekommen hab und ein Jahr in der Elternzeit war jetzt hab ich im Büro angefragt und die haben gesagt in der Elternzeit und im Beschäftigungsverbot zählt das nicht also steht mir die Gehaltserhöhung nicht zu ist das so rechtlich richtigDanke

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, das ist nicht rechtens.

Ist die Gehaltserhöhung nach Ablauf eines bestimmten Zeitraumes - hier jeweils nach drei Jahren - ausdrücklich vertraglich vereinbart, so können auch Sie diese Gehaltserhöhung beanspruchen.

Während einer in Anspruch genommenen Elternzeit (und eines Beschäftigungsverbots) ruht nämlich das Arbeitsverhältnis nur vorübergehend.

Das bedeutet, dass Sie die Gehaltserhöhung ebenso verlangen können wie Ihre Kollegen, wenn Sie die drei Jahre zurückgelegt haben, denn für Sie gelten die vertraglichen Vereinbarungen zur Gehaltserhöhung in gleicher Weise, auch wenn das Arbeitsverhältnis geruht hat!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also auf dem Arbeitsvertrag ist es so nicht auszusehen aber es haben alle Kollegen die drei Jahre hinter sich haben eine Gehaltserhöhung bekommen

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Auch wenn "nur" eine mündliche Vereinbarung besteht, ist diese rechtlich bindend.

Im Übrigen haben Sie einen Anspruch auf Gleichbehandlung: Haben die Kollegen die Gehaltserhöhung erhalten, so steht auch Ihnen diese zu, da Sie einem intakten Arbeitsverhältnis stehen!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also kann ich die Gehaltserhöhung verlangen auch wenn ich neun Monate in Beschäftigungsverbot und ein Jahr in der Elternzeit zählen die ein Jahr und neun Monate auch richtig?

Ja, richtig: Rechtlich maßgeblich ist nur, dass Sie nach wie vor in einem Arbeitsverhältnis stehen. Die Elternzeit hat auf die Gehaltserhöhung keinen Einfluss, denn diese hat nur zu einem Ruhen geführt.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und normalerweise sollte schon am 1.1.2017 Die Gehaltserhöhung stattgefunden haben aber da war ich ja in Elternzeit wie ist das

Dann können Sie die Gehaltserhöhung natürlich auch rückwirkend einfordern.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Meine Chefin hat gesagt das ist wie eine Pause und das geht nicht was soll ich ihr auf diese Aussage antworten ich bin jetzt bisschen durcheinander

Sie können sich ausdrücklich auf die hier dargestellte Rechtlsage berufen.

Gern können Sie auch nach Abgabe Ihrer Bewertung die Ihnen hier erteilte Antwort der Chefin ausgedruckt vorlegen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sie wissen ja jetzt die ganzen Probleme die ich habe könnte man irgendwie über sie ein Brief erstellen was ich an die Hauptfiliale der Kita schicken könnte?

Leider ist dies nicht möglich, denn JustAnswer bietet reine Online-Rechtsberatung.

Sie können aber - wie bereits angeboten - meine Antwort der Chefin zukommen lassen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sollte Ihre Chefin kein Einlenken zeigen, melden Sie sich hier zurück.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Okay das mache ich danke ***** ***** mal ab was sie antwortet und dann melde ich mich noch mal
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann ich ihnen irgendwie ein Bonus geben?

Ok.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aber könnten Sie mir noch was erklären in der Elternzeit hat ja das Amt für mich bezahlt aber die Gehaltserhöhung hätte ich schon ab 1.1.2020 bekommen aber da hat ja noch die Elterngeldstelle bezahlt Also kann ich hier auch nicht rückwirkend von meinem Betrieb verlangen dass die das nachzahlen Ab den 1.1.2020 oder verstehe ich auch wieder was falsch

Das Elterngeld stellt eine Lohnersatzleistung dar. In diesem Fall können Sie dann auch keine rückwirkende Gehaltszahlung beanspruchen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo habe eine Frage das hat jetzt meine Chefin geantwortet ist das korrekt
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Guten Morgen Frau Trapp,
zu Ihrer Frage hinsichtlich der Stufensteigerung kann ich Ihnen leider keine andere Antwort geben,
als in unserem Telefonat.
Sie sind seit dem 01. Januar 2017 bei uns beschäftigt und haben in der Zeit vom 17.09.2019 bis zum 25.07.2020
Elternzeit in Anspruch genommen. Gemäß des für uns geltenden Tarifvertrages KTD ist gem. §14 (2) folgende
Regelung zu beachten: „Zeiten, in denen das Beschäftigungsverhältnis ruht (z. B. Elternzeit), bleiben bei der
Feststellung der Entgeltstufen unberücksichtigt.“
Dies bedeutet, dass die Beschäftigungszeit durch die Elternzeit selbstverständlich nicht unterbrochen wurde.
Was jedoch leider nicht für die Berücksichtigung der Entgeltstufe gilt. Ihr Anspruch auf die Entgeltstufe 2 entsteht somit im Januar 2021.
Die Eingruppierung in ES 8 steht Ihnen leider nicht zu, da Sie nicht als Sozialpädagogin, sondern als Erzieherin
in der Kita KinderZeit beschäftigt sind.
Rufen Sie mich gerne an, falls Sie Fragen dazu haben.
Mit freundlichen Grüßen

Guten Tag,

dann gilt natürlich Abweichendes: Wenn in einem Tarifvertrag ausdrücklich und explizit bestimmt ist - wie hier -, dass Elternzeit unberücksichtigt bleiben, dann ist dies auch maßgebend.

Unter diesen neu angeführten Umständen können Sie dann leider auch keine Gehaltserhöhung verlangen.