So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 33707
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe bei meinem AG innerhalb der Probezeit am

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,ich habe bei meinem AG innerhalb der Probezeit am 15.04.2020 auf den 30.06.2020 die Kündigung eingereicht. Dieser Termin wurde mir auch so bestätigt. Allerdings bekam ich eben eine Mail, dass der 05.05.2020 mein letzter Tag sei, da ich in der Kündigung „zum nächstmöglichen Termin" schrieb. Natürlich möchte ich erst zum 30.06.2020 das Unternehmen verlassen.Welches Datum ist denn nun verbindlich?Welche Möglichkeiten habe ich wenn ich auf die Bestätigung verweise?Lieben Dank für den Rat!

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: können Sie mir die Kündigung im Wortlaut wiedergeben?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Gerne, die Kündigung lautet wie folgt:“...sehr geehrte Damen und Herren,hiermit kündige ich das bestehende Arbeitsverhältnis fristgemäß zum nächstmöglichen Zeitpunkt, welches der 30.06.2020 ist....“Das Datum wurde mir auch schriftlich von unserem Personalleiter bestätigt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ihre Kündigung muss ausgelegt werden. Da der 30.06. nun ja nicht der nächstmögliche Termin ist, kommte es darauf an, welche Variante verbindlich sein sollte.

In Ihrem Falle sind Sie davon ausgegangen, dass der nächstmögliche Termin der 30.06. ist zu diesem Termin wollten Sie kündigen.

Ausschlagegend ist daher das Datum, auch wenn es sich hier nicht um den nächstmöglichen Termin handelt.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.