So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 1889
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Bei einer Firma müssen neue Mitarbeiter sowie Besucher zuvor

Diese Antwort wurde bewertet:

Bei einer Firma müssen neue Mitarbeiter sowie Besucher zuvor einen sogenannten "Screening-Prozess" durchlaufen. Dabei soll ein Abgleich erfolgen mit einer Datenbank in den USA mit dem Hintergrund etwaiger terroristischer Verbindungen.
Wie sähe dafür in Deutschland wohl die Rechtsgrundlage aus?
Wie könnte man gegebenenfalls Auskunft über die in dieser Datenbank gespeicherten Informationen erhalten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihren Fall bearbeite.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Der Sachverhalt unterliegt der Datenschutzgrundverordnung. Die Firma müsste erst von Besuchern und neuen Mitarbeitern eine Einwilligung einholen, um den Datenabgleich durchführen zu dürfen.

Die Betroffenen haben ein Auskunftsrecht dahingehend, welche Daten bei der Firma über sie gespeichert sind.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Danke
Aber wie könnte man wohl in Erfahrung bringen, welche Informationen genau in der Datenbank in den USA abgespeichert sind, mit der ein Abgleich beim Screening erfolgt?

Dazu müsste ggf. ein Auskunftsersuchen an das US-amerikanische Unternehmen, welches die Datenbank führt, gerichtet werden. Ob und inwieweit dies möglich ist, bemisst sich nach US-amerikanischem Datenschutzrecht.

Der Kunde bzw. Mitarbeiter kann jedoch seine Einwilligung davon abhängig machen, dass er den Inhalt der Datenbank erfährt. Das Unternehmen kann sich darauf einlassen, muss dies jedoch ebenso nicht.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Wie wäre wohl die Vorgehensweise, wenn diese Datenbank von einer US-amerikanischen Regierungsbehörde betrieben würde?
Dies bemisst sich nach US-amerikanischen Recht. Sie müssten dafür einen US-amerikanischen Kollegen um Rechtsrat hinsichtlich den dortigen Datenschutzbestimmungen fragen.Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.
Kianusch Ayazi und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Besten Dank
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Danke
Wie würde es sich wohl verhalten bezüglich der Sanktionslisten von EU und Nato?

Gern geschehen.

Wenn Sie weiterführende Fragen haben, so stellen Sie bitte hierfür eine neue Anfrage.

Vielen Dank.