So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 8987
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, aufgrund der aktuellen Situation (Corona) hat mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,aufgrund der aktuellen Situation (Corona) hat mein Chef entscheiden verschiedenen Leuten bei der Arbeit Zwangsurlaub zu geben. Er möchte verhindern, dass bei der Arbeit so viele Menschen aufeinander hocken und gleichzeitig sicher stellen, dass wenn eine Hälfte krank wird, die andere Hälfe arbeiten kommen kann.Nun hab ich mich bereits im Internet informiert und dort steht, dass der Betrieb aus wichtigen betrieblichen Belangen jemanden in den Zwangsurlaub schicken kann.Ist das bei einem Azubi anders oder genau das gleiche? Darf der Arbeitgeber den kompletten Jahresurlaub vorschreiben?

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie meinen die Firma soll geschlossen werden ? Soll den Kurzarbeit angeordnet werden ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Nein die Firma wird nicht geschlossen. Die Arbeitsplätze die doppelt belegt sind, werden aufgeteilt. Also diese Woche habe ich Urlaub und nächste Woche meine Kollegin die den gleiche Platz macht wie ich. Also immer im Wechsel Urlaub. Kurzarbeit soll auch nicht angeordnet werden.

Sehr geehrter Fragesteller,

 

danke, dass Sie Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Einseitig anordnen kann der Arbeitgebereinen zwangsurlaub nicht, denn den AG trifft das Beschäftigungsrisiko. Wenn die Mitarbeiter jedoch kein Entgegenkommen zeigen (wollen und können) kann der AG allerdings über betriebsbedingte Kündigungen nachdenken und diese aussprechen.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.