So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 19535
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Bin bei einem privaten Träger ...er zahlt 1,28Euro Zulage

Diese Antwort wurde bewertet:

Bin im Altenheim bei einem privaten Träger im Dauernachtdienst...er zahlt 1,28Euro Zulage /Stunde...find ich nicht rechtens..
Kenne einen Prozentsatz von 25 Oder 30%.
Oder bezahlte Freizeit...lieg ich da richtig das ich darauf Anspruch hab..
Vielen Dank Walbert
Sehr geehrter Ratsuchender
Nach dem Arbeitszeitgesetz Paragraf 6 Absatz 5 muss der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer für die Nachtarbeit einen angemessenen Ausgleich gewähren.

Das ist entweder Freizeit oder ein Zuschlag

Der beträgt 25% und nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts bei dauernder Nachtarbeit 30%
Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 9. Dezember 2015, Az. 10 AZR 423/14; Vorinstanz: LAG Hamburg, Urteil vom 9. April 2014, Az. 6 Sa 106/13




Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung
Schiessl Claudia und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.