So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 32346
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo momentan ist eine Schwierige Zeit, auch für uns

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo momentan ist eine Schwierige Zeit, auch für uns Zahnärzte. Ich habe 12 Angestellte und gestern Kurzarbeit ab Montag angekündigt. Meine Frage jetzt : muss ich den Mitarbeitern für eine ganze Woche sagen oder Monat wie sie zu arbeiten haben oder darf ich das am Abend vorher ? Oder morgens am selben Tag ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Sofern tarifvertragliche Regelungen oder eine Betriebsvereinbarung nicht existieren, die die Ankündigungsfrist zur Kurzarbeit bestimmen, wird eine Ankündigungsfrist von drei Wochen als angemessen erachtet.

 

In Anbetracht der derzeitigen krisenhaften Situation wird aber ebenfalls vertreten, dass diese Ankündigungsfrist verkürzt werden kann, damit rasch und flexibel auf die veränderten Umstände reagiert werden kann.

 

Anwaltlich ist Ihnen daher anzuraten, in Abstimmung mit der Agentur für Arbeit Verbindung aufzunehmen, um eine entsprechende Verkürzung der Ankündigungsfrist zu vereinbaren.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

 

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Sorry ich habe meine Frage vlt falsch formuliert , ich habe gestern den Nachtrag zum Arbeitsvertrag schon unterschreiben lassen und auf der Liste fürs Arbeitsamt. Ich meinte Folgendes. Wenn ich heute in der Terminkalender schaue ist Dienstag niemand drin. Das heißt stand heute niemand müsste arbeiten oder nur eine am Telefon . Jetzt rufen vlt Montag 10 an für Dienstag : dann darf ich dann Montag den Mitarbeitern erst Bescheid sagen dass sie Dienstag kommen sollen ?

Vielen Dank für die Klarstellung.


Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Dankeschön

Vielen Dank für Ihre Geduld.

 

Sie können und dürfen den AN auch schon am Abend vorher mitteilen, wie diese zu arbeiten haben: Ihnen steht als AG nämlich ein Direktions- und Weisungsrecht zu.

 

Das bedeutet, dass Sie insbesondere die Arbeitszeiten im Einzelnen und konkret festlegen und bestimmen können!

 

Dieses Weisungsrecht bleibt auch während einer Kurzarbeitsphase erhalten.

 

Sie können den Mitarbeitern daher auch schon am Abend vorher Bescheid geben. und Sie können je nach Situation dann auch neue Weisungen bezüglich der Arbeitszeit erteilen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

 

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Danke für ihre Antwort dass heißt die MA haben kein Recht darauf schon eine Woche vorher zu wissen wie Sie arbeiten - was auch unlogisch wäre ?

Völlig richtig!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

 

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.