So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 33253
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Kollegin mit der ich eigentlich gut

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe eine Kollegin mit der ich eigentlich gut kann per WhatsApp gefragt ob sie eine Prämie erhalten hat. Sie hat mir geantwortet, dass sie dazu nix sagt, hat die Sache aber mit dem Chef besprochen. Der wirft mir nun Störung des Betriebsfriedens vor. Ist das zutreffend? Dazu muss ich noch sagen, dass ich Betriebsratsmitglied bin und dem Chef ein Dorn im Auge, weil ich Dinge anspreche die ihm nicht passen. Ich bin sozusagen manchmal der Sand in seinem Getriebe
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: nerlin berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Hallo, ich habe eine Kollegin mit der ich eigentlich gut kann per WhatsApp gefragt ob sie eine Prämie erhalten hat. Sie hat mir geantwortet, dass sie dazu nix sagt, hat die Sache aber mit dem Chef besprochen. Der wirft mir nun Störung des Betriebsfriedens vor. Ist das zutreffend? Dazu muss ich noch sagen, dass ich Betriebsratsmitglied bin und dem Chef ein Dorn im Auge, weil ich Dinge anspreche die ihm nicht passen. Ich bin sozusagen manchmal der Sand in seinem Getriebe

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Unter Betriebsfrieden müssen Sie die Summe aller Faktoren zu verstehen, die unter Einschluss des Arbeitgebers das Zusammenleben und Zusammenwirken der im Betrieb tätigen Betriebsangehörigen ermöglichen, erleichtern oder auch nur erträglicher machen.

 

Wenn Sie die Mitarbeiterin also nach Ihrem Einkommen insbesondere nach einer Prämie Fragen, dann istd er Betriebsfriede damits sicher nicht gestört. Insbesondere liegt in dieser Frage auch keine Verletzung Ihrer Arbeitsvertraglichen Pflichten vor.

 

Die Ansicht des Chefs ist nicht tragbar.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Danke Herr Schießel. Handelt es sich denn um ein Betriebsgeheimnis hier? Kann ich als Betriebsrätin Ärger bekommen? Es war wie gesagt ein privater Chat, kein Diensthandy

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

nein, Sie können Sie keinen Ärger bekommen. Es handelt sich zwar um eine vertrauliche Information, es steht der Mitarbeiterin aber frei Ihnen Auskunft zu erteilen oder auch nicht.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Reicht das für eine Abmahnung? Im Übrigen war es bekannt, dass Prämienzahlungen geleistet wurden, da verschiedene Mitarbeiter darüber gesprochen hatten. Es soll ein Gespräch mit dem Chef deshalb geben. Wie soll ich mich dort crhalten?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

eine Abmahnung setzte eine Verletzung Ihrer arbeitsvertraglichen Pflichten voraus.


Wenn Sie der Mitarbeiterin eine Frage nach der Prämie stellen dann ist dies mit Sicherheit keine Pflichtverletzung.

 

Zu diesem Gespräch mit dem Arbeitgeber sollten Sie meiner Ansicht nach einen Betriebsratskollegen mitnehmen.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Dürfen denn private Chats dem Arbeitgeber gezeigt werden und von diesem verwendet?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

nein private Chats sind nur für die betreffenden Parteien gedacht. Soweit der Chat nicht öffentlich ist, hätte die Mitarbeiterin den Chat gar nicht weiter geben dürfen. Gegen die Mitarbeiterin hätten Sie insoweit einen Anspruch auf Unterlassung.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Gut. Dann könnte ich in dem folgenden Gespräch am Donnerstag doch sagen, dass die Mitarbeiterin das hätte gar nicht zeigen dürfen und somit ist doch die Angelegenheit schon beendet oder?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ja natürlich. Nicht nur dass die Mitarbeiterin den Chat nicht vorzeigen hätte dürfen. Der Arbeitgeber kann und darf auch private Chatnachrichten nicht für arbeitsrechtliche Maßnahmen gebrauchen.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Die Kollegin erzählte mir auch, dass sie mehrfach darum bat, dass die Sache „nicht an die große Glocke„ gehängt wird. Der Chef tut es trotzdem. Stört er damit nicht sogar den Betriebsfrieden?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

das kann man durchaus so betrachten. Für Sie jedenfalls kann ein privater Chat mit einem derart harmlosen Inhalt aber keine Folgen haben.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich denke, weil ich eine „unbequeme“ Mitarbeitrin bin und zudem im Betriebrat, wo ich viele Dinge anspreche, die unserem Chef nicht passen, versucht er mich loszuwerden. Kann ich via Anwalt den Chef dazu bringen aufzuhören nach Dingen zu suchen, die er versucht gegen mich zu verwenden? Ich bin diese Sticheleien wirklich leid.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ja natürlich. Es kann sich hier um Mobbing handeln, gegen das Sie vorgehen können.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Dann werde ich das tun. Es gab zuvor schon mehrere Situationen in den er versucht hat mir Dinge zu unterstellen, die er nach seiner Facon verdreht hat um etwas gegen mich in der Hand zu haben. Wenn Mitarbeiter mich um Rat fragen ist er z.B. hingegangen und hat sie danach gefragt was ich gesagt habe.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

so wie Sie mir die Situation schildern scheint es sich ja in der Tat um ein gezieltes Mobbing zu handeln. Dagegen sollten Sie vorgehen.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Soll ich mir dann am Donnerstag erst einmal anhören was er zu sagen hat? Er bringt auch die Kollegin um die es geht mit und dann gleich klar machen, dass es ein privater Chat war und er gar keine Handhabe hat gegen mich?

Ja, aber nicht allein. Nehmen Sie unbedingt jemanden zu dem Gespräch mit.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Gut. Und danch gehe ich zu einem Arbeitsrechtsanwalt und zeige ihn wegen Mobbing an?

Ja, in der Tat.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Gut. Dann danke ich Ihnen sehr. Das beruhigt mich. Das macht mich nämlich wirklich fertig so angeggriffen zu werden. Bleiben Sie gesund und herzlichen Dank

Gerne!

 

Bleiben Sie ebenso gesund!

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Danke