So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 32413
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend - Meine Tochter ist Azubi -studio. Jz

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend - Meine Tochter ist Azubi im Fitness-studio. Jz Schliessung wegen Coronavirus angeordnet (NRW). Arbeitgeber will dafür aber 10 Tage Urlaub abziehen von insgesamt 27 Tagen. Ist das bei einem Auszubildenen rechtlich ok? Gehalt soll dafür weiter gezahlt werden. Vielen Dank für Ihre Antwort
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Auszubildenen'Vertag
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Der Arbeitgeber argumentiert mit enormen finanziellen Einbussen weil nicht abzusehen ist wie lange geschlossen bleibt. Fitness-Studio zunächst mal geschossen bis 19.4.20

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Nein, das muss Ihre Tochter nicht hinnehmen.

 

Der AG ist nicht berechtigt, auf etwaige Überstunden oder den Urlaub Ihrer Tochter zuzugreifen und diesen in Abzug zu bringen.

 

Rechtlich wäre dies nur zulässig, wenn der AG deshalb Urlaub der AN abziehen würde, um Kurzarbeit abzuwenden - diese Voraussetzung liegt hier aber gar nicht vor!

 

Das gilt auch für Auszubildenden, denn diese Gruppe von AN hat nicht etwa weniger Rechte.

 

Im Übrigen erhält der AG diejenige Lohnzahlung, die er an die Mitarbeiter weiterzahlt vom Staat ersetzt: Als Folge der behördlich verfügten Schließung steht diesem nämlich ein Entschädigunganspruch gemäß § 56 Infektionsschutzgesetz in Höhe der Lohnzahlungen zu!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank für die Ausführung demzufolge hat meine Tochter also das Recht dem nicht zuzustimmen da der Staat den Ausfall des Arbeitgebers absichert. Richtig verstanden?

Ja, das haben Sie völlig richtig verstanden, denn das, was der AG nun an Lohn weiterzahlt, erhält er vom Staat zurück!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.