So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 14001
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Tag. Ich arbeite alsSpielhallen-Aufsicht ab 16.03 sind

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag . Ich arbeite alsSpielhallen-Aufsicht ab 16.03 sind in Hamburg Spielhallen geschlossen. Jetz kriegen wir ein Schreiben wo wir Einverständnis unterschreiben das unsere Arbeitgeber Kurzarbeit beantragen kann aber schon von 01.03.2020. Das finde ich nicht richtig. Habe auch mein Vorgesetzten gefragt wenn ich das unterschreibe Verzichte ich auf meine gearbeiteten Tage bis 16.03.2020 oder wird das extra berechnet? Ich habe kurze Antwort gekriegt kann sein das sie verzichten und Sie Sie müssen das nicht unterschreiben dann folgt aber Kündigung...
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Unbefristet
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe noch wegen Kurzarbeit gefragt wie das geregelt wird und habe ich Antwort gekriegt 60% von Nettoeinkommen und das was Arbeitgeber werde nichts dazu Zahlen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Die "Drohung" des AG ist nicht rechmäßig.

Jedoch kann gegen das Vorgehen an sich nur eingeschränkt rechtlich vorgegangen werden.

Zunächst einmal müssen Sie nicht die Zustimmung zur Kurzarbeit unterzeichnen. Insbesondere nicht für die benannte rückwirkende Zeit.

Eine schnelle wirksame Kündigung wäre nur dann zu befürchten, wenn weniger als 10 AN im Betrieb Ihres AG tätig sind.

Denn dann gilt das Kündigungsschutzgesetz nicht. Kommt letzteres zur Anwendung, wird eine Kündigung unter den benannten Umständen keinen Erfolg haben.

Allerdings ist sodann ab Zugang der Kündigung innerhalb von 3 Wochen (Ausschlussfrist!!!) eine Kündigungsschutzklage zu erheben.

Ansonsten wird auch eine unrechtmäßige Kündigung rechtmäßig.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Das ist das genannte oben Schreiben von mein Arbeitgeber

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich habe das Schreiben durchgesehen und verweise auf meine getätigten Ausführungen.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.