So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 33206
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, mich würde interessieren wie es ist wenn man wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
mich würde interessieren wie es ist wenn man wegen einer anderen Geschichte krank geschrieben ist nicht wegen Corona. Ich bin seit Anfang Februar Krankgeschrieben bis 31.3.20. Ich würde gerne wieder arbeiten gehen dann.. in Wiedereingliederung.. aber mein AG muß ab heute geschlossen haben und so wie es aussieht bis zum 20.04.20! Ja es ist einfach gesagt dann lass Dich weiter Krank schreiben, aber da das alles länger seit 6 Wochen dauert und dann zählt jeder Tag mit dem Krankengeld.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Bin Festangestellte seit 10 Jahren

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

 

Wenn Ihre Krankschreibung mit dem 31.03.2020 endet und Sie mit dem 01.04.2020 wieder arbeitsfähig sind, dann muss Ihnen der Arbeitgeber ab diesem Tag den vollen Lohn bezahlen.

 

Soweit der Arbeitgeber seinen Betrieb geschlossen hat, gilt § 615 BGB das bedeutet, Sie bekommen Ihren normalen Lohn und müssen auch nicht nacharbeiten. Die Betriebsschließung ist rechtlich gesehen sogenanntes Betriebsrisiko des Arbeitgebers.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Der Betrieb muß wegen Corona schließen, gehört zu den Geschäften die nicht Lebensnotwendig sind. Gibt es dann auch Lohnfortzahlung?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

ja selbstverständlich. Das ist ein eindeutiges wirtschaftliches Risko des Arbeitgebers.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.