So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 33222
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Am 11.03.20 hat meine Tochter Ihrem Arbeitgeber gekündigt,

Diese Antwort wurde bewertet:

Am 11.03.20 hat meine Tochter Ihrem Arbeitgeber gekündigt, fristgerecht zum 15. April (unterschrieben, eingescannt per E-Mail). Kündigungsbestätigung noch nicht erhalten. Jetzt ist sie vom Arzt krank geschrieben worden.
JA: Wie lange waren Sie dort angestellt?
Customer: Frage: Muss sie die "Betriebseinheitliche Regelung zur Kurzarbeit" unterschreiben?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: ...war noch nicht fertig.. - 2,5 Jahre

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Eine Kündigung per Mail, auch wenn die Kündigung eingescannt wurde ist unwirksam. Erforderlich ist, dass der Arbeitgeber die Kündigung von Ihrer Tochter geschrieben und unterschrieben im Original erhält. Ihre Tochter sollte daher die Kündigung erneut aussprechen.

 

Was nun die Zustimmung zur Kurzarbeit anbelangt, so muss diese nicht von Ihrer Tochter unterzeichnet werden. Die Folge der Nichtunterzeichnung kann dann aber sein, dass der Arbeitgeber dann eine Änderungskündigung ausspricht.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

.

RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.