So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 31535
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Das Arbeitsverhältnis meiner Stieftochter wurde zum 29.02.20

Diese Antwort wurde bewertet:

Das Arbeitsverhältnis meiner Stieftochter wurde zum 29.02.20 gekündigt. Die Chefin weigert sich ihr das Zeugnis und die bei ihr liegenden Zertifikate vor dem 29.02. herauszugeben, sie sei noch bis zum 29.02.beschäftigt. Ist das rechtens?
JA: Wie lange waren Sie dort angestellt?
Customer: Nach der dreijährigen Ausbildung noch ein Jahr.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Meine Stieftochter benötigt die Zertifikate etc. für Bewerbungen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Ihre Stieftochter hat einen gesetzlichen Anspruch auf Zeugniserteilung gemäß § 630 BGB.

 

Die Fälligkeit dieses Zuegnisanspruches entsteht im Zeitpunkt der Kündigung des Arbeitsverhältnisses, also dem Zugang der Kündigungserklärung bei Ihrer Stieftochter.

 

Das bedeutet, dass Ihre Stieftochter einen bereits fälligen Zeugnisanspruch hat!

 

Sie sollte daher den AG letztmalig und unter ausdrücklicher Berufung auf die Fälligkeit des Zeugnisanspruches Übersendung des Zeugnisses verlangen.

 

Zugleich sollte sie dem AG ankündigen, dass Sie bei anhaltender Weigerung ihren fälligen Zeugniserteilungsanspruch auf dem Rechtsweg durchsetzen und den AG vor dem Arbeitsgericht auf Zeugniserteilung in Anspruch nehmen wird!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.