So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 32732
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, In einem Objekt, in dem 2unserer Kunden ansässig

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
In einem Objekt, in dem 2unserer Kunden ansässig sind, führen wir Reinigungsarbeiten und Hausmeistertätigkeiten durch.
Nun möchten die Kunden, dass wir auch den Empfang mit entspr.Personal auch übernehmen.
Meine Frage wäre wie folgt:
-Kann ich eine Mitarbeiterin im "Empfangsbereich" einsetzten und entsprechend mtl. abrechnen, oder brauche ich eine Erlaubnins für Arbeitnehmerüberlassung ?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Hierbei handelt sich es um eine 15-20 Stunden Woche

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Es kommt hier auf die Vertragsgestaltung an, also darauf ob es sich bei dem Einsatz um eine Dienstleistung handelt die Sie erbringen oder aber ob Sie den Mitarbeiter tatsächlich an den Kunden überlassen.

 

Wenn Sie lediglich eine Dienstleistung erbringen "Empfangsbereich" dann brauchen Sie keine Erlaubnis.

 

Eine Dienstleistung haben Sie dann, wenn Sie mit den Kunden eine bestimmte Tätigkeit vereinbaren (Einlasskontrolle, Telefondienst,...) vereinbaren und der Mitarbeiter im Rahmen dieser Tätigkeit der Repräsentant Ihres Unternehmens bleibt.

 

Wenn Sie dagegen dem Kunden nur die "nackte" Arbeitskraft Ihres Mitarbeiters zur Verfügung stellen, dann benötigen Sie grundsätzlich eine Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Sehr geehrter Herr RASchiessl,
Das Personal im Empfang müsste praktisch ein Namensschild mit unserem Firmenemblem tragen ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

dies wäre sicherlich eine Möglichkeit den Dienstleistungscharakter nach außen hin zu dokumentieren. Damit sind Ihre Mitarbeiter natürlich nicht Teil des Betriebes Ihrer Kunden sondern als Ihre Mitarbeiter erkennbar. Damit ist auch erkennbar, dass Sie eine Dienstleistung erbringen.

 

über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

 

 

RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.