So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 32817
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Muss ich als ehemaliger Arbeitgeber eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Muss ich als ehemaliger Arbeitgeber eine Arbeitsbescheinigung ausfüllen obwohl mein Betrieb seit 01.03.2019 geschlossen ist. Jetzt bin ich doch eine Privatperson und kein Arbeitgeber mehr
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Ich verstehe die Frage nicht, es geht um eine ehemalige Mitarbeiterin die jetzt eine Arbeitsbescheinigung haben möchte für das Arbeitsamt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe der Person gesagt sie solle mit den Lohnabrechnungen und Entgeltnachweisen zum Arbeitsamt gehen. Die akzeptieren dies nicht

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Als Arbeitgeber haben Sie gegenüber dem Arbeitnehmer eine allgemeine Fürsorgepflicht die über das Ende des Arbeitsverhältnisses hinausgehen kann. Das bedeutet, auch wenn Sie den Geschäftsbetrieb eingestellt haben (ich gehe davon aus, dass Sie eine Einzelfirma hatten) sind Sie imme rnoch verpflichtet eine solche Bescheinigung auszufüllen. Kommen Sie der Verpflichtung nicht nach und entsteht der Arbeitnehmerin dadurch ein Schaden so können Sie auf Schadensersatz in Anspruch genommen werden.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Wie lange bin ich dazu verpflichtet ? Alle Papiere sind in Folien eingeschweißt und eingelagert. Ich bin 63 Jahre und fühle mich damit überfordert

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

grundsätzlich sind Sie hierzu im Rahmen der allgemeinen Regelverjährung nach §§ 195,199 BGB von 3 Jahren verpflichtet.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.