So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 31577
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ehemaliger Arbeitgeber will laut heutigen Schreiben

Diese Antwort wurde bewertet:

Ehemaliger Arbeitgeber will laut heutigen Schreiben Werkzeuge überprüfen obwohl ich seit dem 13.12.nicht mehr in Besitz von Werkzeugen bin. Er droht mit Kosten bei festgestellten Fehlmengen. Nur er und seine Mitarbeiter haben Zugang. Kann er mir Kosten verursachen
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Es ist beendet durch Arbeitgeber ohne Grund zum 31.01. Schreiben kamm heute
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ne, Danke sehr

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Nein, Sie werden unter den gegebenen Umständen nicht mit Kosten belastet werden können!

 

Da Sie seit dem 13.12. überhaupt nicht mehr in Besitz von Werkzeugen sind, würde eine Überprüfung auch ins Leere gehen.

 

Zudem können Sie nicht für Kosten haftbar gemacht werden, wenn Fehlmengen festgestellt werden sollten, denn wenn nur der frühere AG und dessen Mitarbeiter Zugang zu den Werkzeugen haben, hätten Sie schon aus rein tatsächlichen Gründen von vornherein nicht für einen etwaigen Verlust von Werkzeugen rechtlich einzustehen.

 

Sollte Ihr früherer AG dieses sodann dennoch behaupten, so bezichtigt er Sie eines Diebstahles oder einer Unterschlagung: In diesem Fall können und sollten Sie den früheren AG wegen übler Nachrede, strafbar gemäß § 186 StGB, anzeigen!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.