So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 33232
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Mitarbeiterin, die eine Anfrage

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,ich habe eine Mitarbeiterin, die eine Anfrage gestellt hat zwecks Nebenjob. Sie arbeitet bei uns in der Pflege mit 50% im Nachtdienst. Da es in meinem Unternehmen keinen Zusatzvertrag dazu gibt, möchte ich dies jedoch gerne zu meiner Sicherheit schriftlich fixieren bzw. vereinbaren. Ich möchte es Ihr erlaube, jedoch auf was muss ich achten?
Was muss ich Ihr schriftlich mitteilen?Vielen herzlichen Dank!Simona Sperner

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Wenn Sie damit einverstanden sind, dann teilen Sie der Arbeitnehmerin dieses Einverständnis schriftlich mit.

 

Beschreiben Sie dabei auch genau womit Sie einvertanden sind. Das bedeutet einmal eine möglichst genaue Beschreibung des Nebenjobs und vor allem nehmen Sie auch den zeitlichen Umfang mit auf.

 

Nehmen Sie in das Schreiben auf, dass die Mitarbeiterin jede Veränderung des Nebenjobs Ihnen melden muss.

 

Stellen Sie auch klar, dass Sie sich vorbehalten die Zustimmung zu wiederrufen, wenn Sie erkennen, dass die Nebenbeschäftigung sich nagativ auf das Hauptbeschäftigungsverhältnis ausübt.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrter Herr Schiessl,

vielen Dank für Ihre Antwort.
Eine Frage noch: wie viel Stunden darf Sie im Nebenjob Arbeitern bzw. auf wie viel Stunden sollte ich diesen Nebenjob begrenzen? Gibt es da eine Richtlinie an die ich mich halten kann?

Vielen Dank!

Simona Sperner

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

als Richtlinie sollten Sie sich an das Arbeitszeitgesetz halten. Insgesamt darf die MItarbeiterin nicht mehr als 8 Stunden täglich arbeiten.

 

Wenn die Mitarbeiterin bei Ihnen von Mo-Fr 8 Stunden tätig ist, dann bleiben eigentlich nur Sa und So für den Nebenjob.

 

Über eine positibve Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Hallo Herr Schiessl,

vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort und einen schönen Abend.

Mit freundlichen Grüßen

Simona Sperner

Gerne!!