So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 31253
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich bin angestellt in einem privatwirtschaftlichen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin angestellt in einem privatwirtschaftlichen Unternehmen. Jetzt noch in Elternzeit. Möchte gerne Elternzeit für 3 Jahre ab Mai verlängern und zu 60% arbeiten. Der Arbeitgeber sagt, er kann mir nur 40% anbieten.
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Unbefristet
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nach Ende der Elternzeit muss ich wohl 100% arbeiten, sonst bekomme ich einen neuen Vertrag oder keinen Vertrag mehr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Wie kann ich Ihnen mit Ihrem Anliegen konkret behilflich sein? Bitte formulieren Sie eine konkrete Rechtsfrage, zu der ich Sie beraten darf.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Muss ich mich den 40% fügen, obwohl ich 60% arbeiten möchte während der Elternzeit?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Ich gebe Ihre Anfrage gern zur Beantwortung durch einen Experten in diesem Gebiet frei.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich sehe keine Antwort

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

nein, das reicht in keiner Weise. Er muss hier schon eine Vereinbarung, sprich ein Mietverhältnis mit Ihnen beweisen können. Kann er den Beweis nicht führen so muss er gehen. Macht er dies nicht freiwillig so wird er zur Räumung verurteilt und in letzter Konsequenz dann durch den Gerichtsvollzieher aus der Wohnung befördert.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

 

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Grundsätzlich haben Sie einen Anspruch auf Teilzeitarbeit während der Elternzeit.

 

Ein Anspruch auf einen Arbeitsplatz in Teilzeit während der Elternzeit besteht allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.

 

Einen Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung besteht nur dann, wenn die Wochenarbeitszeit zwischen 15 und 30 Stunden liegen soll.

 

Arbeitszeiten unter 15 Wochenstunden führen dazu, dass ein Anspruch auf Teilzeit in der Elternzeit nicht besteht.

 

Dies folgt aus der gesetzlichen Regelung in § 15 Absatz 4 BEEG:

 

https://www.gesetze-im-internet.de/beeg/__15.html

 

Wenn nun Ihr AG Ihnen nur 40% Teilzeit anbieten kann, so muss er Ihnen darlegen und gegebenenfalls unter Beweis stellen, weshalb er Ihrem Wunsch nach 60% Teilzeit nicht entsprechen kann.

 

Er muss dringende betriebliche Erfordernisse anführen können, die die Gewährung von 60% Teilzeit ausschließen!

Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")! Geben Sie bitte andernfalls Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

 

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

 

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

 

Nachfragen stellen Sie nicht.

 

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

 

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Arbeitszeit wäre 16h pro Woche. Soweit habe ich das für die Elternzeit verstanden. Was ist nach der Elternzeit. Muss wieder 100% gearbeitet werden und wenn nicht, kann man den Arbeitsplatz verlieren?

 

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Nach Ablauf der Elternzeit haben Sie einen Anspruch, auf einen gleichwertigen Arbeitsplatz zurückzukehren, das bedeutet, dass der Arbeitsplatz nicht mit einer Schlechterstellung, insbesondere einem geringeren Entgelt, verbunden sein darf.

 

Sie laufen also in keinem Fall das Risiko, Ihren Arbeitsplatz zu verlieren.

Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")! Geben Sie bitte andernfalls Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Aber wenn ich statt 100% Teilzeit arbeiten will?

Hierauf haben Sie gemäß § 8 TzBfG einen gesetzlichen Anspruch:

 

https://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/__8.html

 

Sie können eine Verringerung Ihrer Arbeitszeit verlangen, und der AG kann dieses nur dann ablehnen, wenn nachweisbar (!) dringende betriebliche Erfordernisse dem entgegenstehen!

Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")! Geben Sie bitte andernfalls Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 31253
Erfahrung: Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
ra-huettemann und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ok Danke

Sehr gern geschehen!

 

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt