So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 30622
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wie lange ist die Kündigungsfrist eines Azubis in der

Diese Antwort wurde bewertet:

Wie lange ist die Kündigungsfrist eines Azubis in der Probezeit?
Kann ich für Ware, die wegen falscher Behandlung (Backen ohne Wasserdampf, Programm wurde nicht von der Auszubildenden gestartet, der Ofen jedoch von Ihr bestückt) kaputt gegangen ist, von Ihr Schadenersatz verlangen. Sie kannte die Backverfahren etc.!?????
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich selbst habe bei einer anderen AzuBi eine Frist von 2 Wochen im Kündigungsschreiben niedergeschrieben, muss ich diese dann einhalten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Nein, Sie müssen keine 2-wöchige Kündigungsfrist einhalten.

 

Für die Kündigung eines Auszubildenden während der Probezeit greift die Sondervorschrift des § 22 Absatz 1 BBiG:

 

https://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/__22.html

 

Während der Probezeit kann nach dieser Bestimmung das Berufsausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhalten einer Kündigungsfrist gekündigt werden.

 

Sie können ihr daher mit sofortiger Wirkung kündigen.

 

Des Weiteren ist die Auszubildende Ihnen auch zum Schadensersatz verpflichtet, denn die Außerachtlassung der ihr bekannten Vorgehensweise bei dem Backvorgang stellt eine grob fahrlässige Verletzung der Pflichten der Auszubildenden dar. Diese schuldet Ihnen somit auch Schadensersatz!

Klicken Sie zur Bewertung bitte auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich selbst habe bei einer anderen AzuBi eine Frist von 2 Wochen im Kündigungsschreiben niedergeschrieben, muss ich diese dann einhalten??


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Nein, das müssen Sie nicht: Nur weil Sie sich bei der anderen Azubi versehen haben, müssen Sie nun keine Frist einhalten, die überhaupt nicht existiert und vorgeschrieben ist!

 

Sie können ihr daher mit sofortiger Wirkung kündigen.

Klicken Sie zur Bewertung dann bitte auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.