So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 32083
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, Lohnfortzahlung würde in den letzten drei Jahren

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Lohnfortzahlung im Krankhetsfall würde in den letzten drei Jahren falsch berechnet. Wie bekomme ich das fehlende Geld?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Arbeite in der AüG

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.


Wenn die Entgeltfortzahlung falsch berechnet wurde, Sie also zu wenig Geld vom Arbeitgeber erhalten haben, dann ist dieser nach § 812 I BGB ungerechtfertigt bereichert.

 

Sie haben also einen Anspruch auf Auszahlung des fehlenden Geldes.

 

Der Anspruch ist grundsätzlich noch nicht verjährt, da die sogenannte Regelverjährung nach § 195,199 BGB 3 Jahre beträgt, eine Jahresendverjährung ist und somit erst am 31.12.2019 ausläuft.

 

Schreiben Sie in einem ersten Schritt den Arbeitgeber an, setzen ihm eine Frist zur Nachzahlung und sollte der Arbeitgeber nicht reagieren, dann erheben Sie eine Lohnklage vor dem Arbeitsgericht.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.