So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 12360
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Morgen, darf ein Einzelgewerbetreibender (Gaststätte)

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
darf ein Einzelgewerbetreibender (Gaststätte) ein Schuler 14 Jahre alt als Servicehilfe/Küchenhilfe einstellen? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Schüler mit 14 Jahren gelten per Gesetz noch als Kinder.

Sie dürfen daher täglich nicht mehr als 2 Stunden arbeiten. Und dies auch nur mit schriftlicher Zustimmung der Eltern.

Weiter darf die Tätigkeit weder die Gesundheit beeinträchtigen noch die Schulleistungen behindern.

Eine Arbeit nach 18 Uhr ist unzulässig.

Maßgeblich ist das Jugendarbeitsschutzgesetz.

Bei Anstellung ist der Schüler ordnungsgemäß anzumelden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Wow, super Antwort. Vielen Dank.
Bei Anstellung ordnungsgemäß anzumelden bedeutet, dass er auch gesetzliche Mindestlohn bekommen soll und zu Personengruppe SV-pflichtig Beschätigte gehören soll? Oder sind die Beiträge an MiniJob-Zentrale abzuführen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Die Meldung erfolgt ggü. der Minijobzentrale, da es sich um einen "Minijob" handelt.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.