So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 31597
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Situation. Mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,folgende Situation.Mein Vertrag ist seit zwei Monate abgelaufen und habe erst jetzt gemerkt, dass mein befristet Arbeitsvertrag abgelaufen ist. Kann ich ohne Probleme Zuhause bleiben bzw. bei einem neuen Arbeitgeber nun arbeiten ?Grund: weil ich nicht mehr Arbeiten möchten.

Sehr geehrter Ratsuchender

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen endet ein befristeter Vertrag automatisch nach Ablauf der Frist. Einer gesonderten Kündigung bedarf es dabei nicht. Das bedeutet, Sie müssen nach Ablauf der Befristung nicht mehr weiter Arbeiten sondern können ein neues Arbeitsverhältnis eingehen beziehungsweise auch zuhause bleiben.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort.
Ich befürchte das der Arbeitgeber das vergessen habe. Ich habe auch ein Betriebsfahrzeug welches ich Zuhause haben.Somit verstehe ich das richtig. Ich kann das Auto bei der Firma abstellen und brauche auch kein Dokument erstellen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

den Vertrag habe ich mir angesehen, er ist in der Tat befristet. Nach Ablauf der Befristung endet der Vertrag und Sie müssen Ihr Firmenfahrzeug dem Arbeitgeber wieder zurückgeben.

Eine ordnungsgemäße Übergabe (Protokoll) sollten Sie allerdings mit Ihrem Arbeitgeber durchführen.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Habe in einer andere Frage Runde nochmals etwas gestellt. Ich bin mir nicht sicher, ob ich auch hier die zusätzliche Frage stellen sollte.

Diese Frage habe ich nun nicht verstanden.

Können Sie die Frage nochmals formulieren?

RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.