So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 8449
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo habe eine Frage bzgl Urlaubsrecht.. Bayern, Urlaub

Kundenfrage

Hallo habe eine Frage bzgl Urlaubsrecht..
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Urlaub nicht genehmigt trotz Urlaubsantrag und Vorschlag mit Vertretung
Gepostet: vor 19 Tagen.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

was ist denn der Grund, weshalb der Urlaub nich genehmigt wurde ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Angeblichen Personallengpass genau in dem Zeitraum.. Ich habe aber mich mit den Kollegen abgestimmt und die würden mich vertreten. 2 Das habe ich dann auch kommuniziert..Zurückgekommen ist aber nur eine SMS das der Urlaub nicht genehmigt werden kann und ich soll mich für die Gründe an die untenstehende Chefin wenden.. (die was aber im gesagt hat der Urlaub ist in Ordnung und die Schuld auf die große Chefin schiebt weil die es nicht genehmigt)
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Um Kurz den Fall zu schildern... Ganz am Anfang September habe ich mit meiner Filialleiterin das Thema besprochen das ich Urlaub brauche von 1-15 Okt. Darauf hin hat Sie gesagt das ist ok aber Sie muss sich das ok holen von der großen Chefin. 2 Wochen ist keine Antwort gekommen und danach habe ich meine filialleiterin nochmal angesprochen.. Sie hat dann nochmal eine Mail geschrieben mit den Antrag (also mitte Sept) . Erst da hat die große Chefin geantwortet und abgelehnt mit dem Grund das eine Kollegin krank ist.. Dementsprechend habe ich nochmal die Situation dann mit den Kollegen besprochen und ihr (große Chefin ) geschrieben das ich für mich in dem Zeitraum in dem ich fehlen würde einen Ersatz hätte.. So daraufhin hatte Sie geschrieben heute das de rUrlaub nicht genehmigt werden kann und für weitere gründe soll ich mich an dei kleine Filialleiterin wende... Das kann ich leider nicht die Filialleiterin ist ab Montag in Urlaub... und ich habe leider schon den Flieger Dienstag nachmittag ...
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
um noch was zu erläutern ist das Ich mich ja noch in der Probezeit befinde ... und mir aber auch für dieses Jahr noch eben genau 15 Tage Urlaub zur Verfügung stehen werden... die was ich dann sowieso nicht mehr holen werde... Klar wenn ich den Urlaub nicht antrete verliere ich jetzt alles.. (Flug , Reise ohne die Möglichkeit auf eine Ersatz da zu kurzfristig und bei der Reise handelt es sich um eine gewonnen Reise)... Wie Raten Sie mir hier vorzugehen ?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Da Ihr Urlaubsantrag endgültig kurz vor dem Urlaubsantritt abgelehnt wurde, können Sie beim zuständigen Arbeitsgericht einen Eilantrag stellen. Im Wege einer solchen einstweiligen Verfügunge "erklagen" Sie den Freistellungsanspruch. Wichtig ist, dass Sie dabei angeben, dass die Beantragung rechtzeitig erfolgte, die Gewährung in Aussicht gestellt und erst kurz vor Ihrem Abflug ohne Grund abgelehnt wurde.

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sie meinen das Gericht wertet mir zugunsten mit "ohne Grund" mein Vorgehen das ich jemanden als Ersatz für mich in der Zeit gefunden habe ? was ist wenn die chefin dann mit der Aussage "Grund" kommt das Sie ablehnt weil.. WENN noch jemand krank werden würde dann haben Sie kein Personal mehr..(klar wenn das Wörtchen wenn nicht wäre wäre ich heute Millionär ). zählt das also nicht z.B. als Ablehnungsgrund ? gerade wenn ich jemand für mic
h als Ersatz ja gefunden habe
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn es qualifizierten Ersatz gibt, auf den die Firma zugreifen kann, dann darf der Urlaub nicht verwehrt werden. Würde noch jemand krank, dann würde der Urlaub zwar verweigert werden können, aber die Firma muss Ihnen dann die entstehenden Kosten ersetzen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass