So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 12397
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Zu unserer Situation: Wir

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, Zu unserer Situation: Wir sind eine 2-Mann-GmbH (Werbeagentur) mit 2 Geschäftsführern mit jeweils 50% Gesellschafter-Beteiligung. Die GmbH soll nächstes Jahr aufgelöst werden. Für einen "weichen" Übergang würden wir beide bereits jetzt schon wieder in die Freelancer-Tätigkeit zurückkehren wollen - neben der GmbH. Unsere bereits reduzierten GF-Gehälter über jeweils 2.000 Euro sollen bis zur Liquidation weiter ausbezahlt werden. Diese könnten zur Not auch noch weiter gesenkt werden, wenn über die Freelancer-Tätigkeit ein finanzieller Ausgleich erfolgen kann. Unsere Fragen: 1. Können wir bereits jetzt (neben der noch laufenden GmbH) bereits ein Gewerbe (Vollzeit) mit der gleichen Tätigkeit (Design & Programmierung) anmelden? Bis zur Auflösung/Liquidation der GmbH würden wir dann bestimmten Kunden Rechnungen über die GmbH ausstellen (um die Bezahlung der Gehälter zu gewährleisten) und anderen Kunden über die Freelancer-Tätigkeit A und Freelancer-Tätigkeit B (für eine finanzielle Absicherung nach der Auflösung der GmbH). Zudem würden wir aber auch - wenn finanziell nötig - als Freelancer der GmbH Arbeiten in Rechnung stellen. 2A. Wie verhält es sich mit den Umsätzen/Gewinnen der GmbH und der Selbständigkeit A+B? Gibt es hier Obergrenzen/Verhältnisse zu beachten? 2B. Gibt es finanzielle Obergrenzen/Verhältnisse, wenn wir als Freelancer unserer eigenen GmbH Rechnungen stellen? Kann das als verdeckte Gewinnausschüttung gewertet werden? 3. Oder werden beim Jahresabschluss - vereinfacht gesagt - beide Tätigkeiten (GmbH + Freelancer-Tätigkeit) als Gesamteinnahme betrachtet und entsprechend versteuert? Vielen Dank ***** ***** Gruß ******

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:

Zu Ihren Fragen:

1. Können wir bereits jetzt (neben der noch laufenden GmbH) bereits ein Gewerbe (Vollzeit) mit der gleichen Tätigkeit (Design & Programmierung) anmelden?

Ja, das können Sie.

Zur Absicherung Ihrer Rechtsposition sollten die Gesellschafter einen Beschluss erlassen, welcher Ihnen erlaubt, beide als Freiberufler neben der GmbH tätig zu sein. Dies zumal die GmbH sich nicht mehr in der werbenden, sondern in der zu liquidierenden und somit abzuwickelnden Phase befindet.

Hernach können Sie entsprechend auch in den Tätigkeitsfeldern der GmbH tätig sein (ohne Konkurrenzverstoß).

Weiter haben Sie aber vollumfänglich Ihre Pflichten als Liquidatoren zu erfüllen.

2A. Wie verhält es sich mit den Umsätzen/Gewinnen der GmbH und der Selbständigkeit A+B? Gibt es hier Obergrenzen/Verhältnisse zu beachten?

Nein, es gibt hier keine Obergrenzen etc. Die beiden Einkunftsarten stehen selbständig nebeneinander. Zumal es sich auch um unterschiedliche Steuerobjekte handelt (GmbH und Freiberufler).

2B. Gibt es finanzielle Obergrenzen/Verhältnisse, wenn wir als Freelancer unserer eigenen GmbH Rechnungen stellen? Kann das als verdeckte Gewinnausschüttung gewertet werden?

Dies wird als verdeckte Gewinnausschüttung behandelt. Hieran können Sie nichts ändern. Denn Sie beide sind Gesellschafter der GmbH.

3. Oder werden beim Jahresabschluss - vereinfacht gesagt - beide Tätigkeiten (GmbH + Freelancer-Tätigkeit) als Gesamteinnahme betrachtet und entsprechend versteuert?

Nein, bei der GmbH wird die Steuer wie bisher berücksichtigt und bei den Gesellschaftern ergeben sich sodann Einkünfte aus gewerblicher und/oder freiberuflicher Tätigkeit und Einkünfte aus Kapitalvermögen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Zur Frage 1: das Gewerbe würden wir aber bereits jetzt anmelden wollen. Also noch vor der Liquidation der GmbH. Ist das möglich? Oder muss sich die GmbH bereits in der Liquidation befinden?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank.

Sie können das Gewerbe bereits jetzt anmelden, müssen aber entsprechend den Beschluss bzgl. der möglichen Konkurrenztätigkeit fassen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.

Vielen herzlichen Dank. Damit haben Sie uns sehr weitergeholfen. Lieben Gruß ******

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich hätte doch noch eine Frage... wäre das noch möglich?
Wie würde es aussehen, wenn wir unsere GA-Anteile auf jeweils 25% reduzieren würden und einen dritten Gesellschafter mit 50% aufnehmen. Wäre dann die Rechnungsstellung als Freelancer an die GmbH möglich?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es handelt sich immer um verdeckte Gewinnausschüttungen. Zumindest anteilig.

Details bedüften einer genaueren Prüfung.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen, vielen herzlichen Dank für Ihren schnellen und professionellen Support. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag. Ganz liebe Grüße André Diedenhofen

Ebenso.