So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 5130
Erfahrung:  Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich will eine neue stelle antreten und im arbeitsvertrag

Diese Antwort wurde bewertet:

ich will eine neue stelle antreten und im arbeitsvertrag steht "Der Mitarbeiter versichert ausdrücklich, nicht an einer ansteckende Krankheit oder an einer chronischen Krankheit zu leiden, die ihn in seiner Arbeitskraft beeinträchtigt". Ich habe zwar eine ansteckende/chronische Krankheit, diese beeinträchtigt mich nicht und ich werde als Business-Trainer eingestellt, somit keine Ansteckungsgefahr. Wenn ich nichts sage, kann es Probleme geben?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Aufgrund diese Erkrankung habe ich ein Schwerbehinderten Ausweis mit 60% und im Personalfragebogen ist die Frage danach - wie darf/muss ich sie beantworten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Ein Ar­beit­ge­ber darf nach Krank­hei­ten fra­gen, die auf die Ein­satzfähig­keit des Ar­beit­neh­mers auf dem vor­ge­se­he­nen Ar­beits­platz zielen. So eine Frage ist es hier. Sie müssen dabei selbst beurteilen, ob Ihre Arbeitskraft durch Ihre Krankheit beeinträchtigt ist. Wenn Sie der Ansicht sind, dass das nicht der Fall ist, können Sie ohne Weiteres versichern, dass Sie keine Krankheit haben, die Ihre Arbeitskraft beeinträchtigt. Sollte sich im Nachhinein herausstellen, dass Ihre Krankheit doch für Ihre Einsatzfähigkeit relevant ist, kann dies ein Kündigungsgrund sein. Aber das würde auch gelten, wenn Sie nicht vorher danach gefragt worden wären.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Aufgrund diese Erkrankung habe ich ein Schwerbehinderten Ausweis mit 60% und im Personalfragebogen ist die Frage danach - wie darf/muss ich sie beantworten?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrter Herr Krüger, ich hoffe, dass in dem Zusammenhang auch der zweite Teil der Frage beantwortet werden kann, oder?

Danke für Ihre Rückmeldung.

Wenn Ihre Arbeitskraft nicht durch die Krankheit beeinträchtigt wird, dürfen Sie die Frage mit Nein beantworten. Sie dürfen dann also versicheren, dass Sie nicht an einer chronischen oder ansteckenden Krankheit leiden, die Ihre Arbeitskraft beeinträchtigt.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.