So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 5089
Erfahrung:  Lanjährige praktische Tätigkeit als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ist ein arbeitnehmer verpflichtet im rahmen der

Kundenfrage

ist ein arbeitnehmer verpflichtet im rahmen der vertretungsregelung eines Arbeitnehmers muss er bei krankheit seines vertreters den urlaub ab zu brechen?

Genau gesägtester Meister meines Unternehmens verliert sich bei Feierabend Arbeit so schwer - schnitt in linker hand mit durchtrennt die Sehne - 8 Wochen krank - sein Vertreter ist im Urlaub- sonst kann ihn keiner ersetzen da weder die Software keiner beherrscht noch die notwendigen Programm welche notwendig sind um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. - der andere ist informiert durch seinen Vertreter und hat das Handy ausgeschalten und ist nicht erreichbar?

Gepostet: vor 14 Tagen.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 14 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Grundsätzlich gilt, dass ein Arbeitgeber seinen Mitarbeiter nicht aus dem Urlaub zurückholen darf.

Nur in absoluten Ausnahmefällen muss der Mitarbeiter seinen Urlaub auf Weisung des Arbeitgebers unterbrechen. Hierzu müssen dringende betriebliche Gründe vorliegen. Es müssen Gründe sein, die so gravierend sind, dass die Existenz des Betriebes gefährdet ist und es keine andere Möglichkeit gibt, als den Mitarbeiter aus seinem Erholungsurlaub zu holen.

Ob solche Gründe vorliegen, kann nicht pauschal beurteilt werden. Es muss anhand des Einzelfalles geprüft werden. Was dringend ist, kann nicht ohne Bewertung der Gesamtumstände bestimmt werden. Nach Ihrer Schilderung könnte es hier so sein, dass der Mitarbeiter die Pflicht hat, aus dem Urlaub zu kommen, um dem Betrieb durch seine Arbeitskraft zu helfen. Falls er es nicht macht, könnte er sich dem Arbeitgeber gegenüber schadenersatzpflichtig machen. Letztlich müsste ein Arbeitsrichter davon überzeugt werden, dass der Mitarbeiter die Pflicht hatte, seinen Urlaub zu unterbrechen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 14 Tagen.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Dies hat keine Auswirkungen auf die bereits an JustAnswer geleistete Zahlung. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.