So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 18905
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich arbeite auf basis 20 Stunden Woche und die Spaetschicht

Diese Antwort wurde bewertet:

ich arbeite auf basis 20 Stunden Woche und die Spaetschicht von 15:00 Uhr bis 20:15 wird mit insgesamt 4,75 Stunden abgerechnet weit eine 30 minuten Pause eingeplant ist die aber nich genutzt werden kann auf Grund der anfallenden Arbeit. Des weiteren habe ich meinen Arbeitgeber informiert das ich jeden Abend nich um 20:15 sondern fruehestens un 21:30 beenden kann wenn ich nach Vorgabe arbeite. Mir wurde versichert das dies Beruecksichtigung finden wuerde. Bislang ist dies nicht geschehen. Zudem werde ich imme, und seit Monaten in dieser unguenstigen Schicht eineteilt obgleich zwei weitere mir zur Verfuegung stehen, die ich in der vorgegebenen auch beenden kann. Es werden andere Angestellte beguenstigt.

ich moecht mich in einen rechtlich angemessenen Form jetzt schriftlich an meinen Arbeitgeber wende. Wie ?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
ich kann meine Frage nicht korrigieren
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Bei meinem Einstellungsgespraech wurde mir versichert dass die Schichten Gerech und wechselnd eingeteilt werden. Das ist nicht passiert. Niemand will die Spaetschicht machen und ich habe seit 2 Monaten NUR diese Schicht. 4,75 Stunden fuer eine reale Arbeitszeit von 6/7. Ich habe kein Problem meinen Arbeitsvertrag zu kuendigen ! Ich moechte nur eine rechtlich korrekte und Effektive Konfrontation mit meinem Arbeitgeber.
Sehr geehrter Ratsuchender ,Vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Sehr gerne helfe ich Ihnen weiter:
Eine Pause von einer halben Stunde, die nicht nur auf dem Papier vorgesehen ist, sondern auch tatsächlich genommen werden muss ist vom Arbeitszeitgesetz
vorgesehen.
Ihr Arbeitgeber verstößt also schon einmal gegen das Arbeitszeitgesetz, weil es Ihnen nicht möglich ist, die Pause zu nehmen.Wenn es nur sie alleine mit der Spätschicht trifft, könnte der arbeitsrechtliche Gleichbehandlungsgrundsatz betroffen seinDieser gebietet es, die Arbeitnehmer gleich zu behandeln, wenn kein sachlicher Grund gegeben ist. Einen sachlichen Grund für eine Ungleichbehandlung kann ich hier nicht finden.Ihr Arbeitgeber verstößt also nicht nur gegen das Arbeitszeitgesetz, sondern auch gegen den arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich habe mir mit der Beantwortung der Frage alle Mühe gegeben und es Ihnen genau erklärt.

Daher bitte ich höflich darum, mir mitzuteilen, was einer positiven Bewertung entgegensteht

danke

Schiessl Claudia und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.