So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 19028
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Ich benötige ein Mustervertrag zur Kündigung eines

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich benötige ein Mustervertrag zur Kündigung eines Bauvertrages aus wichtigem Grund bgb
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Bitte erzählen Sie mir näheres über den Bauvertrag. Warum möchten Sie kündigen. Wie ist der wichtige Grund wann haben Sie den Bauvertrag geschlossen, ist es ein Verbraucher Bauvertrag
War denn schon Baubeginn?
Haben Sie schon die Planungsgrundlage und die Kosten Einschätzung bekommen?Wenn ja , wann ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja Bau ist schon begonnen
Kündigungsfrist
Sofern im Bauvertrag nichts Abweichendes vereinbart wurde so kann der Vertrag zwar vor der Fertigstellung des Bauwerkes, ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist, gekündigt werden (auch freie Kündigung genannt), es sind dann aber möglicherweise dennoch die Gesamtkosten für das Bauwerk zu zahlen. Sollte das Bauunternehmen trotz Bemühungen kein Ersatz für den verlorengegangen Auftrag finden so muss auch bei Kündigung gezahlt werden. Falls geringere Unkosten (z.B. weniger Materialbeschaffung) anfallen, da nicht mehr gebaut wird, so ist dies natürlich zu berücksichtigen.Der Bauvertrag kann, ähnlich wie ein Dauerschuldverhältnis, aus wichtigem Grund (§ 648a BGB und auch § 314 BGB) gekündigt werden. Der Grund muss dabei jedoch so schwerwiegend sein, dass die weitere Fortsetzung des Vertragsverhältnisses unzumutbar wäre. Es ist auch möglich nur Teile des Bauvertrages zu kündigen sofern diese Eindeutig abgrenzbar sind.Wichtig: Falls die Gründe unzureichend oder nicht nachweisbar sind so gilt die Kündigung vor Gericht als sogenannte freie Kündigung. Bei einer freien Kündigung muss das Bauunternehmen nicht mehr weiterarbeiten, aber es hat dennoch ein Anspruch auf die Vergütung für das gesamte Bauwerk.Ihr Grund muss also ein sehr schwerwiegender sein, sonst kann es ihnen passieren, dass sie kündigen, der Bauunternehmer aufhört, sie aber dennoch die Kosten weiter zahlen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich benötige ein Musterbeispiel Kündigung aus wichtigem Grund mehr nicht
Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit kündige ich den mit ihnen am… geschlossenen Bauvertrag fristlos aus wichtigem GrundBegründungEs liegt ein wichtiger Grund vor weil.....Trotz Abmahnung am… haben Sie den Zustand nicht behoben.Es ist mir daher unzumutbar an dem Bauvertrag noch weiter fest zu halten
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Abmahnung ist nicht erfolgt Mängel Beseitigung würde gerügt mit Frist und Androhung von Kündigung zu dem wurde nun bekannt das der Unternehmer vorsätzlich arbeiten durchführen lässt über eine Firma seines Sohnes der Berufsverbot hat und dies Firma vor 3 Monaten Zwangsgeschlossen wurde
Sehr geehrter Ratsuchende, die Rüge mit Frist und Androhung zur Kündigung ist die Abmahnung.Sie müssen den wichtigen Grund, den sie mir soeben genannt haben eben genau ausführen und ausführen, warum sie nicht mehr am Vertrag festhalten wollen
Schiessl Claudia und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ok danke für mich war wichtig ob ich mich auf irgendwelche Paragraphen berufen muss wen dies so einfach ist dann haben sie mir weiter geholfen Danke
Sehr geehrter Ratsuchende, selbstverständlich müssen Sie sich nicht auf irgendwelche Paragraphen berufen. Jedes Dauerschuldverhältnis , jeder Vertrag kann aus wichtigem Grund gekündigt werden , Paragraf 314 BGBWichtig ist nicht die Nennung irgendwelche Paragraphen sondern die akribische Ausführung des Kündigungsgrundes und warum es Ihnen nicht zumutbar ist am Vertrag weiter festzuhalten.