So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 11213
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

ich habe ein Handy gefunden und aus Dummheit verkauft

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe ein Handy gefunden und aus Dummheit verkauft nun ist raus gekommen das es einem Arbeitskollegen gehört. Bei uns ist im Betrieb Handy verbot jetzt habe ich die fristlose kündigung bekommen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Wann wurden Sie gekündigt und mit welcher Begründung? Unter welchen Umstanden haben Sie das Handy gefunden?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
In der Kündigung steht kein Grund
Die Kündigung ist heute per Post gekommen. Ich habe das Handy außerhalb des Betriebsgelände ausgeschaltet gefunden

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wie viele Mitarbeiter arbeiten bei Ihrem Arbeitgeber?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ca 30 Mitarbeiter
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Es arbeiten ca 30 Leute in dem Unternehmen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hallo

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten.

Wenn kein Kündigungsgrund benannt ist und Sie bereits länger als 6 Monate in den Unternehmen arbeiten, greift das Kündigungsschutzgesetz (KSchG).

Hiernach sind für eine Kündigung hohe Anforderungen zu erfüllen.

Eine "grundlose" Kündigung kann angegriffen werden.

Hierzu ist zwingend notwendig, dass Sie beim Arbeitsgericht eine Kündigungsschutzklage erheben. Und zwar innerhalb von 3 Wochen ab Zugang der Kündigung (Ausschlussfrist).

Das Arbeitsgericht wird die Kündigung für unwirksam erklären.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.

Bitte beachten Sie, dass meine Ausführungen lediglich der ersten rechtlichen Orientierung dienen und sich diese nur auf den von Ihnen bezogenen konkret dargestellten Sachverhalt beziehen. Zur Erlangung abschließender Rechtssicherheit wird das Aufsuchen eines Rechtsanwalts vor Ort unter Vorlage der sachverhaltsrelevanten Angaben und Unterlagen (Schriftstücke, Verträge, Pläne etc.) angeraten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ok danke ***** ***** ca 9 Jahre in dem Betrieb

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann können Sie sich definitiv gegen die Kündigung wehren und zwar mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ok danke ***** ***** es sich um eine fristlose Kündigung handelt ohne Grund

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, auch dann. Es muss in der Kündigung ein Grund benannt sein, der die Kündigung rechtfertigt. Ansonsten wird die Kündigung bei Erhebung einer Kündigungsschutzklage für unwirksam erklärt.

Tun Sie dagegen nichts, greift die Kündigung nach Ablauf der 3 Wochen.

Ist daher wichtig, dass Sie wie von mir beschrieben tätig werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ok ich werde gleich am Dienstag einen Termin machen danke

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen oberhalb der Fragebox links/rechts) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Können sie mir da vielleicht auch eine Tipp geben der Besitzer hat glaub anzeige gegen mich erstattet mit welcher Strafe muss ich rechnen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Und muss ich am Dienstag gleich zu Agentur für Arbeit?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vorsorglich sollten Sie bei der Agentur für Arbeit die Kündigung anzeigen und mitteilen, dass Sie gegen die Kündigung vorgehen.

Wenn der Handybesitzer Sie anzeigen sollte, müssen Sie abwarten. Es wird Ihnen von den Behörden die Möglichkeit zur Stellungnahme gegeben.

Selbstverständlich stehe ich auch im Fortgang dieser Sache Ihnen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-