So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 7737
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag, ich erstelle gerade eine Aufhebungsvertrag für

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich erstelle gerade eine Aufhebungsvertrag für einen MA und würde diesen gerne prüfen lassen.

Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie den Vertrag hier einstellen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Gerne - der Vertrag beginnt nach der Einleitung

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und dem Nachtrag.

Unter Punkt 1 könnte man noch überlegen, ob man nicht das Wort "betriebsbedingt" vor der Kündigung einfügt. Dies wäre für den AN ggf. vorteilhaft, weil sich dann ggf. eine Sperre seitens des Arbeitsamtes vermeiden lässt.

Bei der Herausgabepflicht, die ist grundsätzlich nicht zu beanstanden, sollte man noch den Zeitpunkt einfügen. Z.B. Ist herauszugeben binnen 2 Wochen nach Unterschrift oder spätestens zum Ende des Arbeitsverhälnis. Welchen Zeitpunkt Sie wählen, bleibt hier völlig Ihnen überlassen.

Der Hinweis auf eine mögliche Sperre ist gut, wobei nicht zwingend notwendig. Wenn man, wie vorstehend ausgeführt, betriebsbedingt einfügt, wird eine Sperre meistens vermieden.

Das Wichtigste bei solchen Vereinbarungen ist die Aisschluss- bzw. Abgeltungsklausel.

Die Vereinbarung ist ein gutes gelungenes Vertragswerk.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Gern beantworte ich eventuelle Nachfragen Ihrerseits.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.