So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 7652
Erfahrung:  langjährige Erfahrung als Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich habe die Kündigung von meiner Leihfirma während meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe die Kündigung von meiner Leihfirma während meiner
Krankheit am 15.10.2018 im Briefkasten gehabt , allerdings ohne Kündigungsgrund. Dazu sollte ich mich zu meine Firma bemühen dort würde mir der Grund genannt. Ist das Rechtens.
Als Zweitens hat sie mir eine Anweisung geschickt über Urlaub und Freizeitausgleich ab 26.10.2018 , da bis dato meine Krankschreibung läuft. Mein letzter Arbeitstag währe der 15.11.2018
Mit freundlichen Grüßen
Dieter Müller

Sehr geehrter Fragesteller,

wann haben Sie denn dort angefangen ? Ist eine Probezeit - wie lange - vereinbart ? Wie viele Mitarbeiter hat die Firma ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Angefangen habe ich am 16.10.2016 mit einem halben jahr Probezeit . Wieviel Mitglieder die Firma hat kann ich
leider nicht beantworten. Die Firma heißt Persona Service mit Sitz in Ludwigsfelde

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Eine Kündigung bedarf zur Wirksamkeit eines Grundes. Ausnahmen hiervon bestehen nur, wenn es sich um eine Kündigung während der Probezeit handelt (diese ist lange bei Ihnen schon vorbei) oder wenn die Firma weniger als 10 Mitarbeiter hat (hiervon ist wohl auch nicht auszugehen).

Damit bedeutet dies: Die Kündigung ist nicht wirksam, ABER sie wird wirksam, wenn Sie nichts unternehmen. Sie müssen innerhalb von 3 Wochen (Zugang am 15.10. letzter Tag der Frist 5.11.) Klage vor dem Arbeitsgericht erheben. Nur durch die Klage bleibt die Kündigung unwirksam.

Sie sollten zusätzlich zur Klageerhebung auch den AG kontaktieren, wenn Sie wieder gesund sind und ihm Ihre Arbeitskraft anbieten (am besten per Einwurfeinschreiben). Damit erhalten Sie sich Ihre Lohnansprüche.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Gern beantworte ich eventuelle Nachfragen Ihrerseits.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch weitere Fragen ? Falls nicht, nehmen Sie doch nunmehr bitte die Bewertung vor.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.