So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 29101
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wenn ein MA zum 01.03.2018 eingestellt wurde und zum

Diese Antwort wurde bewertet:

Wenn ein MA zum 01.03.2018 eingestellt wurde und zum 14.10.2018 gekündigt wird, wie viel Urlaubsanspruch hat er, wenn im Vertrag 24 Tage pro Jahr stehen. Sind es 2 Tage je Arbeitsmonat - also 13 - oder muss ihm der volle Urlaub in den 6 Monaten gewährt werden?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach § 4 BUrlG hat Ihr Arbeitnehmer den vollen Urlaubsanspruch von 24 Tagen erworben, da die Wartezeit von 6 Monaten abgelaufen ist.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Er hatte aber in den 6 Monaten Probezeit schon Urlaub bekommen, musste also nicht abwarten. Wenn er nun für 6 Monate Arbeit 24 Urlaubstage bekäme, wäre das doppelt so viel, wie die regulär Angestellten. Da kann man nichts machen? Gleichstellungsgesetz, etc.?

Sehr geehrter Ratsuchender,

der genommene Urlaub ist ihm natürlich abzuziehen. Gegen die Regelungen im BurlG können Sie leider nichts machen da diese zwingend sind. Der Urlaub muss dem MA leider gewährt oder gezahlt werden.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich habe noch eine Rückfrage: Wenn der MA in den 6 Monaten Probezeit den vollen Urlaubsanspruch auf das ganze Jahr "erworben" hat - was ist wenn er zw. JAN-MÄR bei seinem alten AG schon Urlaub hatte? Hat er diesen dann zusätzlich "geschenkt" - oder müsste dieser auf den Gesamtjahresanspruch angerechnet werden?