So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26456
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir haben Teilzeitarbeit beantragt und kein Datum

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben Teilzeitarbeit beantragt und kein Datum eingetragen sondern nur zum nächstmöglichen Termin geschrieben. Es wurde ein eingangsstempel darauf gegeben. Nun sind drei Monate rum und wir haben keine schriftliche Antwort. Ist es nun genehmigt?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Ihr Antrag auf Verringerung der Arbeitszeit auf Teilzeit gilt kraft Gesetzes als genehmigt!

Erfolgt nämlich - wie in Ihrem Fall - keine Reaktion des Arbeitgebers, kommt es aufgrund einer gesetzlichen Fiktion gemäß § 8 Absatz 5 TzBfG automatisch zu der beantragten Verringerung der Arbeitszeit. Das Gesetz geht in solchen Fällen also davon aus, dass die Genehmigung erteilt ist, auch wenn der Arbeitgeber sich selbst nicht geäußert hat!

Nachfolgend die Regelung des § 8 Absatz 5 TzBfG:

https://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/__8.html

Geben Sie bitte Ihre positive Bewertung ab, indem Sie oben auf die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach jetziger Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.