So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 25789
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Darf ein BEM noch während der eigentlichen Krankheit

Diese Antwort wurde bewertet:

Darf ein BEM noch während der eigentlichen Krankheit stattfinden oder erst nachdem die Arbeit wieder aufgenommen worden ist ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Der exakte Zeitpunkt eines entsprechenden BEM-Personalgesprächs ist nicht gesetzlich bestimmt, so dass grundsätzlich auch noch während einer andauernden erkrankungsbedingten Arbeitsunfähigkeit ein solches Gespräch stattfinden kann.

Der AN ist dann aber nicht verpflichtet, einer Einladung des AG zur Führung eines solchen BEM-Gesprächs Folge zu leisten: Während der Krankschreibung ruht nämlich die Arbeitspflicht des erkrankten AN, so dass dieser auch nicht verpflichtet ist, zu dem Gespräch zu erscheinen.

Allerdings besteht für den AN die Möglichkeit, der Einladung des AG doch zu entsprechen und freiwillig auch noch während der Erkrankung an einem BEM-Gespräch teilzunehmen - verpflichtet ist der AN hierzu aber nicht!

Geben Sie bitte Ihre positive Bewertung ab, indem Sie oben auf die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Nach jetziger Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?

Teilen Sie mir mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende anwaltliche Beratung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese. Ansonsten ersuche ich Sie erneut, eine positive Bewertung abzugeben, indem Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) klicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Sehr geehrter Herr Hüttemann,Vielen Dank für die umfassende und aussagekräftige Antwort.
Sehr gerne bewerte ich dieses auch mit 5 Sternen.
Vielen Dank!Des weiteren ergibt sich mir nun die Frage, ob eine Krankheitsbedingte Kündigung in Frage kommt, wenn noch kein BEM durchgeführt worden ist da der Arbeitnehmer nach wie vor krank ist.
Sollte der Arbeitgeber lieber abwarten und zunächst das BEM durchführen um eine erfolgreiche krankheitsbedingte Kündigung zu vollziehen ?Viele Grüße

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Eine personenbedingte (=krankheitsbedingte) Kündigung kommt nur unter ganz engen Voraussetzungen in Betracht, und auch nur dann, wenn kein milderes Mittel als die Kündigung zur Verfügung steht.

Ein solches milderes Mittel ist das BEM, weshalb anzuraten ist, dieses zunächst durchzuführen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt