So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 9066
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich bin seit 15.08.18 in einer sozialen Einrichtung

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin seit 15.08.18 in einer sozialen Einrichtung beschäftigt. In meinem Vertrag gibt es eine Klausel die besagt, dass ich erst zum August 2019 ordentlich kündigen kann. Ist diese Klausel vor Gericht beständig? Da mir die Einrichtung aktuell aufgrund fehlender Struktur nicht passend vorkommt, wäge ich derzeit ab ob ich innerhalb der Probezeit kündigen sollte, oder ob ich mir Zeit lassen kann bis ich etwas neues gefunden habe, was ja nur möglich wäre wenn besagte Klausel nicht rechtsgültig wäre. Liebe Grüße, ***

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzungvon JustAnswer entschieden haben.

Ich bin RechtsanwaltDr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteiltenSachverhalt folgende Nachfrage:

Können Sie mir den genauen Wortlaut der Klausel bzgl. der Probzeit und einer Kündigung in dieser nennen?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Taub,"Die ersten 3 Monate des Anstellungsverhältnisses gelten als Probezeit. Während der Probezeit können beide Parteien den Anstellungsvertrag jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen kündigen.""Nach Ablauf der Probezeit kann der Arbeitsvertrag unter Einhaltung einer Frist von 2 Monaten zum Ende eines Kalendermonats von jeder Partei ordentlich gekündigt werden, frühestens jedoch zum 14. August 2019"

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Wenn Sie sich noch in der Probezeit befinden (wovon nach Ihrem Arbeitsantritt im August auszugehen ist), können Sie ohne Begründung innerhalb einer Frist von 2 Wochen jederzeit kündigen.

Das Arbeitsverhältnis ist hernach beendet. Die Kündigungsfrist nach der Probezeit betrifft Sie sodann nicht mehr.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Es geht mir um den Sachverhalt NACH der Probezeit. Kann ich dann wirklich erst zum August 2019 kündigen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, der Ausschluss einer Kündigung von 1 Jahr im Arbeitsvertrag ist zulässig und möglich, wenn dies für beide Parteien gilt (wie in Ihrem Fall).

Es steht den Parteien frei, sich hierüber zu vereinbaren. Denn der AN hätte dies vor Vertragunterzeichnung ablehnen können.

Eine außerordentliche Kündigung bleibt erhalten. Der Kündigungsausschluss gilt "nur" für eine ordentliche Kündigung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.