So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 28908
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Die Tochter meiner Partnerin leitet eine Filiale eines

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Tochter meiner Partnerin leitet eine Filiale eines Blumenladens. Sie arbeitet dort allein. Sie ist seit Okt. 2016 in diesem Betrieb. Einen Arbeitsvertrag gibt es nicht. Das Hauptgeschäft, geleitet von der Inhaberin arbeitet nur mit einer gelegentlichen Aushilfe. Die Filiale schliesst in den nächsten Wochen wegen wirtschaftlicher Probleme.
Lohn wird sehr unregelmässig gezahlt. Es stehen noch aus Juli 2018 . 17 Tage Resturlaub und ca. 100 Überstunden. Es sind deutliche weitere Anzeichen dafür da, dass eine Überschuldung besteht. Wie ist zu kündigen und wie kann wegen des Lohns weiter verfahren werden. Andereren Arbeitnehmern dieses Betriebes (bekannt) erging es auch so, dass sie keinen Lohn erhielten. Eine Zusage einer Gärtnerei für Oktober 2018 Beschäftigungsbeginn ist vorhanden.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn der Arbeitgeber mit der Zahlung des Lohnes für Juli in Rückstand ist, dann hat die Tochter betreffend ihre Arbeit ein Zurückbehaltungsrecht. Das bedeutet, sie kann die Arbeit einstellen, solange bis der Lohnrückstand ausgeglichen ist. Den Anspruch auf den laufenden Arbeitslohn verliert sie deswegen nicht.

Wenn kein Vertrag und kein Tarifvertrag bestehen, dann kann Ihre Tochter nach § 611 I BGB ordentlich mit einer Frist von 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende kündigen.

Ihre Tochter kann aber auch wegen des rückständigen Lohns nach einer vorherigen Abmahnung des Arbeitgebers fristlos kündigen.

Sollten bei der ordentlichen oder auch fristlosen Kündigung Lohn, Urlaub und Überstunden nicht geregelt worden sein, so kann sie sowohl den Lohn, als auch die Überstunden, als auch die Abgeltung für den Urlaub vor dem Arbeitsgericht einklagen.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich fasse zusammen: Zurückbehaltung der Arbeitskraft, d.h. sie stellt ihre Arbeit sofort ein. Kündigt jetzt zum Ende September. Fordert Lohn für Juli August und September ein. Damit Müssten rechnerisch etwa die 100 Überstunden und 17 Urlaubstage abzugelten sein. Wenn keine Zahlung erfolgt, Mahnbescheid und Klage Androhung. Zeugnis? Wohlwollendes Qualifiziertes Zeugnis als Filialleitung ist auch wichtig.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja in der Tat so wäre die Vorgehensweise. Unabhängig von Kündigung und Gehaltsrückstand hat die Tochter natürlich einen Anspruch auf ein wohlwollendes Arbeitszeugnis. Sollte ihr dieses verweigert werden, so kann sie hier auf Zeugniserteilung klagen.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Eine letzte Frage, ich denke dass ich dabei schon richtig liege: Ihre Vorgängerin hat das Gleiche erlebt und hätte ihren Lohn einklagen müssen. Diese hat kurzerhand Wohnaccessoires aus dem Geschäft im "Gegenwert" entnommen. Sie empfiehlt Vanessa das nachzumachen....ich denke, das geht so nicht. Das wäre Diebstahl.....

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein entnehmen darf die Tochter leider nichts. Das Gesetz sieht eine sogenannte Selbsthilfe nur im Ausnahmefall vor. Vanessa sollte sich nicht dazu hinreißen lassen sondern klagen. Ansonsten besteht in der Tat die Gefahr einer Strafbarkeit wegen Untreue/Unterschlagung.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.