So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 30920
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo. Ich habe einen Arbeitsvertag mit Antritt am 1.1.2019

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe einen Arbeitsvertag mit Antritt am 1.1.2019 unterschrieben.
In diesem Vertrag ist eine Probezeit von 6 Monaten mit Kündigungsfrist von 1 Monat zum Monatsletzten geregelt.
Danach beträgt die Kündigungsfrist 3 Monate zum Monatsletzten. Außerdem ist im Vertrag explizit erwähnt, dass die Probezeit mit Arbeitsantritt beginnt.
Meine Frage: Kann ich den Vertrag noch vor Arbeitsantritt kündigen und mit welcher Frist. Ev. kann ich den Vertag auch hochladen und sie können ihn sich zur Bewertung ansehen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ja wichtig wäre es sich den Vertrag anzusehen. Sie können ihn über die Klammerfunktion hochladen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Habe den Vertrag soeben hochgeladen
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Hallo Herr Schiessl. Sie hatten sich am Montag meinen Arbeitsvertrag angesehen - mit der Auskunft, dass eine Kündigung vor Dienstantritt möglich ist (unter Einhaltung der gesetzlichen Frist, da für den Zeitraum vor Beginn der Probezeit keine Frist festgelegt ist). Ich würde den AG bei dem ich vor Antritt kündigen möchte natürlich im Vorfeld telefonisch über Gründe usw informieren. Würden Sie bevor sie ein anderes Angebot annehmen auf jeden Fall abwarten, bis die Kündigung bestätigt wurde - oder ist die Sache rechtlich so sicher, dass ohne Bedenken schon ein neuer Vertrag mit Antritt 1.1. 2019 unterschrieben werden kann?

Sehr geehrter Ratsuchender,

der sicherste Weg wäre es natürlich eine Rückbestätigung des Arbeitgebers abzuwarten (Zugang, Form und Inhalt der Kündigung können immer ein Problem sein).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt