So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 30371
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe mich auf einer Onlineplattform für ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich habe mich auf einer Onlineplattform für ein Studium beworben und daraufhin eine vorläufige Zulassung erhalten. Leider habe ich erst jetzt bemerkt, dass ich bei der Bewerbung versehentlich einen falschen Geburtsort angegeben hatte. Nun mache ich mir große Sorgen, dass aufgrund dieses Fehlers die Zulassung zurückgezogen wird. Immerhin hatte ich am Ende des Bewerbungsantrags bestätigt, dass ich alle Angaben wahrheitsgetreu getätigt hatte und dass mir bewusst ist, dass falsche Angaben zur Exmatrikulation führen.
Ich habe eine E-Mail an das Sekretariat, von dem ich den Zulassungsbescheid erhalten hatte, gesandt und darin mitgeteilt, dass ich diesen Fehler im Bewerbungsantrag gemacht hatte.
Wie schätzen Sie das ein, kann ich darauf hoffen, dass die Angabe ohne Folgen korrigiert werden kann, da die falsche Angabe des Geburtsortes m. E. schließlich nicht meine Zulassungschancen erhöht hatte?
Vielen Dank ***** ***** für Ihre Antwort

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sofern Ihnen bei der Angabe des Geburtsorts ein Versehen unterlaufen ist, so kann diese offensichtliche Unrichtigkeit auch ohne weiteres korrigiert werden.

Das Verwaltungsverfahrensgesetz sieht diese Möglichkeit ausdrücklich in § 42 VwVfG vor:

https://www.gesetze-im-internet.de/vwvfg/__42.html

Da Sie das Sekretariat über Ihr Versehen bereits in Kenntnis gesetzt haben, wird dieser Fehler in einem (korrigierten) Zweitbescheid auch behoben werden!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.