So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 28908
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich arbeite seit 23.03.2018 für 450€ mtl. Festgehalt an

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich arbeite seit 23.03.2018 für 450€ mtl. Festgehalt an 2Tg./wöchtl. 11 Std. Lt.Vertrag Probezeit 3 Monate bis 23.06.2018 mit Kündigungsfrist in der Probezeit von 2Wo*****, *****ach gesetzliche Fristen. Heute, 18.06.2018, habe ich telefonische Kündigung, dann per Email vom Arbeitgeber. Morgen persönliches Treffen. Wann muss Arbeitgeber mir die Kündigung in der Probezeit mit der 2 Wochen Frist spätestens übergeben, damit ich nach Zwei Wochen gehen muss? Ist das der 08.06.2018, d.h. spätestens 2 Wochen vor Probezeitende? d.h. nun gilt die gesetzliche Frist von 4 Wochen zum 15. oder Ende des nächsten Monats? Wann ist nun mein letzter Arbeitstag? Würde die gesetzliche Regelung gerne morgen mit zum persönlichen Gespräch mit meinem Arbeitgeber nehmen. Vielen Dank ***** *****!

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Kündigung kann bis zum letzten Tag der Probezeit erfolgen. Also wenn die Probezeit mit Ablauf des 23.06.2018 endet, dann kann Ihr Arbeitgeber Ihnen noch mit einer Frist von 2 Wochen am 23.06.2018 die Kündigung erklären.

Allerdings liegt aufgrund Ihrer Schilderung bis heute noch keine wirksame Kündigung vor. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Das bedeutet, eine Kündigung per Telefon oder per Mail ist unwirksam.

Wenn Ihnen Ihr Arbeitgeber morgen kündigt, dann würden die 2 Wochen am 03.07. ablaufen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich habe früher ( vor 6 Jahren) in der internen Verwaltung bei einem Steuerberater und RA gearbeitet und auch vorbereitende Personaltätigkeiten durchgeführt. Und bei Personalneueinstellung musste ich immer das Ende der Probezeit und den letztmöglichen Kündigungstermin in der Probezeit erfassen, d.h. den Tag 2 Wochen vor Ablauf der 2 wöchigen Kündigungsfrist. Hat sich das geändert? Wo kann ich das nochmal nachlesen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

nachlesen können Sie dies in § 622 III BGB.

Dieser lautet: "(3) Während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden."

Es kommt also für die 2 Wochen Frist darauf an, dass "während" der Probezeit gekündigt wird. Nachlesen können Sie dies zum Beispiel im Erfurter Kommentar für Arbeitsrecht ((ErfK/Müller-Glöge BGB § 622 Rn. 14ff).

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Sehr geehrter Ratsuchender,

da dies Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts seit 1966 ist, hat sich dies in den letzten 50 Jahren auch nicht geändert.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.