So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 28436
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit im Zivilrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo. Ich war am 17.5 bis zum 25.5 krankgeschrieben.

Kundenfrage

Hallo. Ich war am 17.5 bis zum 25.5 krankgeschrieben. Festgestellt wurde es am 18.5, da ich vorher wegen hohem Fieber nicht zum Arzt gehen konnte. Mein Arbeitgeber will mir diese Tage jetzt aber nicht als Urlaub anrechnen, sondern als unentschuldigtes fehlen mit einer Abmahnung. Was kann ich machen? Besteht die Möglichkeit nochmal zu meinem Hausarzt zu gehen und mit ihm darüber zu reden?
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie am 17.05.2018 nicht zum Arzt gehen konnten, da Sie hohes Fieber hatten, so sollten Sie Ihren Hausarzt noch einmal aufsuchen. In aller Regel wird er Ihnen eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auch für den Tag vor dem ersten Besuch ausstellen. Diese reichen Sie dann bei Ihrem Arbeitgeber ein und fordern ihn auf (mangels unentschuldigtem Fehlen) die Abmahnung aus der Personalakte zu entfernen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

?