So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 26460
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mein Mann, 51 Jahre, seit 1982 bei einem kleinen

Kundenfrage

Mein Mann, 51 Jahre, seit 1982 bei einem kleinen Handwerksbetrieb mit weniger als 20 Mitarbeitern beschäftigt, hat im Februar 2015 die Diagnose Krebs bekommen. Am 18.05.2018 bekam er die Kündigung, wirksam zum 30.06.2018. Seit 2016 ist er in der unbefristeten Erwerbsminderungsrente mit Schwerbehinderung 80%.
Ist die Kündigung wirksam?
Steht ihm eine Abfindung oder sonstige Zahlungen zu?
Überstunden gibt es keine und vergangenen Urlaubsanspruch bis zum Zeitpunkt der Erkrankung 2015 seien verjährt.
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Kündigung ist unwirksam!

Zwar sind die Urlaubsansprüche in der Tat verjährt.

Eine Abfindungszahlung würde ihm nur zustehen, wenn arbeits-/tarfivertraglich eine Abfindung bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses auch ausdrücklich vorgesehen ist.

Allerdings bedarf die Kündigung eines schwerbehinderten Arbeitnehmers - wie in dem hier zur Beurteilung stehenden Sachverhalt - stets der Zustimmung des Integrationsamtes.

Ohne Zustimmung des Integrationsamtes ist eine Kündigung unwirksam.

Anwaltlich ist Ihnen daher anzuraten, dass Sie innerhalb von drei Wochen seit Zugang der Kündigungserklärung die Kündigungsschutzklage zum Arbeitsgericht erheben.

Das Arbeitsgericht wird die Kündigung sodann für unwirksam erklären und den AG zur Weiterbeschäftigung verurteilen.

Geben Sie bitte abschließend Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher bitte nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 6 Monaten.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Monaten.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Berwertung?

Sollte Letzteres der Fall sein, teilen Sie mir dies kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Monaten.

Teilen Sie mir mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende anwaltliche Beratung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese. Ansonsten ersuche, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Meinem Mann steht keine Abfindung zu, aber er bekommt Urlaubsgeld für die vergangenen 3 Jahre ausbezahlt. Zählt dies als Lohnzahlung? Steuern? Wie wird das auf die Erwerbsminderungsrente angerechnet?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Monaten.

Gern antworte ich Ihnen weiter.

Ich darf Sie aber bitten, zunächst eine positive Bewertung abzugeben, damit meine bisher erbrachte umfassende Rechtsberatung für Ihre sechs Wochen (!) zurückliegende Anfrage auch vergütet wird. Ich werde sodann umgehend auf Ihre Nachfrage eingehen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Monaten.

Vielen Dank für Ihre negative Bewertung!

Mögliche künftige Anfragen Ihrerseits werde ich gern meiden.