So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 9090
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Frage zum Thema Arbeitsrecht. Ich bin

Kundenfrage

Hallo ich habe eine Frage zum Thema Arbeitsrecht.
Ich bin Berufskraftfahrer und hatte vergangene Woche einen Unfall mit einem Fahrzeug der Spedition. Dabei kam kein Dritter zuschanden, beschädigt wurde das Fahrzeug und einige Meter Leitplanke. Der Unfall entstand dadurch, dass ich das Navigationsgerät während der Fahrt bedient habe. Das habe ich auch so im Unfallprotokoll angegeben. Im Arbeitsvertrag gibt es keine eindeutige Regelung bei Unfällen außer dass es zu Kürzungen der Prämie kommt. Nun möchte ich aus Gründen der Arbeitsbedingungen kündigen und befürchte das mich mein Arbeitgeber an den entstandenen Kosten beteiligen will.
Gepostet: vor 6 Monaten.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzungvon JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Wie genau lautet die Klausel, welche bei Unfällen einen Prämienkürzung vorsieht?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
34;Die Sorgfalts- und Leistungsprämie wird insbesondere nicht an den Arbeitnehmer gezahlt, wenn dieser in dem betroffenen Monat einen Transport- oder Warenschaden bzw. einen Unfall mit einem Fahrzeug des Arbeitgebers schuldhaft verursacht hat."So steht es im Arbeitsvertrag.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Es ist davon auszugehen, dass Ihr AG, unabhängig von einer Kündigung oder Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses, den entstandenen Schaden ggü. Ihnen geltend macht, wenn die Kfz-Haftpflichtversicherung die Schadensregulierung nicht übernimmt.

Maßgeblich ist das Wort "schuldhaft". Da Sie im Unfallprotokoll die Bedingung des Navigationsgeräts während der Fahrt angegeben haben, kann sich der AG einfach hierauf berufen.

Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können, würde mich jedoch gleichwohl über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Bemühungen und die Vornahme meiner rechtlichen Ausführungen freuen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort.Gibt es noch eine Möglichkeit der Absicherung in form einer Versicherung um sich vor den Kosten zu schützen?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, die gibt es nicht, da Versicherungen bei Neuabschluss in der Regeln nicht bereits eingetretenen Schadensereignisse aus der Vergangenheit übernehmen. Ansonsten könnte jeder im Nachhinein eine Versicherung abschließen und die Versicherungen würden ihr Geschäftsmodell verlieren.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-