So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 17610
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe eine Frage. Wie

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,Ich habe eine Frage.Wie sieht es aus bei einer Werkswohnung, darf ein Mieter die Werkswohnung als seine Wohnung benennen?Nach meinen Rechtsempfingen nicht, weil die Wohnung nicht Ihm gehört sonder nur zur seiner Tätigkeit zur verfügung gestellt wurde.
Ich weiß, im normalfall sagt man meine Wohnung. Aber rechtlich meine ist dies nicht so.Ich freue mich über eine Antwort.Mit freundlichen Grüßen
Peter Holota
Voesitzender vom Wanderheim Eschelhof e.V.
Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für die Anfrage. Könnten Sie mir vielleicht bitte den Zusammenhang schildern ?

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrte Frau Schiessl,Wie Sie aus meiner Anfrage ersehen können, bin ich Vorsitzender des Wanderheimes Eschelhof e.V.Folgendes hat sich zugetragen. Meine Tochter Sabine Holota hat eine Hausmeisterstelle beim Wanderheim Eschelhof. Die Wohnung die zu dieser tätigkeit zur verfügung steht. ist eine Werkswohnung bei der meine Tochter Sabine Holota und Marc Unterschrieben haben.
Es sind drei Kinder vorhanden davon eines mitgebracht in die Ehe und zwei sind in dieser Beziehung dazugehommen.
Es ist eine weitere junge Frau) aus Berlin) im letzten Jahr dazugekommen. mit der man mündlich vereinbart hat sie kann Ihren Hauptschulabschluss hier nachholen und dann wieder zurück nach Berlin. Sie ist nun immer noch hier, wiel Sabines Holotas Marc Ramm Ihr versprochen hat, sie kann so lange dableiben bis sie eine Lehre abgeschlossen hat, diese vereinbarung hat Marc Ramm ohne das einverständnis von seiner Frau Sabine Holota gemacht.
Für das Zimmer wird eine Monatliche Höhe von ca 150,00 bis 180,00 Euro gezahlt. Frau Anissa Rahn ist nicht in der Werkswohnung. allerdings hat Sie hier einen Familienamschluß ist aber kein Familienmitglied.
Deswiteren hat Marc Ramm für das Zimmer welches in der Frau Anissa Rahn das Türschloß ausgewechselt ohne den Ausschuß oder mich den Voesitzenden zu fragen.
Nun kam gesten, den 31.03.2018 wie in Wochen zuvor zu einen extremen streit bei der ein Kind von sieben Jahren alles mitbekommen hat. Ich wollte das Kind rausholen.
Ich ging zu der Wohnung die Tür stand offen, ich klopfte an aber niemand hörte mich, darauf hin bin ich als Großvater reingegangen und wie schon erwähnt das Kind rausholen.
Ich fragte nach was los ist, Darauf antwortete Marc Ramm, dass dies mich nicht angehen, ich solle seine Wohnung verlassen, fragte nochmals nach mit dem gleiche Ergebnis. Ich erwiedderte, dass die Wohnung nicht ihm gehöre und scmiß mich aus der Wohnung raus
Marc Ramm legt es nun so aus, ich hätte gesagt die Wohnung gehöre mit.
Bei der Unterschrift der Werkswohnung haben beide Sabine Holota und Marc Ramm unterschrieben.Es wurde betohnt
und darauf hingewiesen, dass dies Werkswohnung vom Schwäbischen Albverein ist.
Wie in meiner Anfrage zu entnehmen ist, bin ich der Meinung die Wohnung gehört den Schwäbischen Albverein und gehört nicht Marc Ramm alein. Es haben beide Unterschrieben.
Zu erwähnen ist, dass Marc Ramm die Miete dafür zahlt von 500 Euro. Es besteht hier wohl ein Mitverhältnis aber man kann darauf nicht bestehen, das dies seine Wohnung ist. Wie schon erwähnt hat Sabine Holota auch mit unterschrieben.Ich hoffe ich konnte Ihnen genug auskunft geben.Muss jetzt in Küche um die Tagesessen für unsere Wandergästte herzurichten.Mit freundlichen Grüßen
Peter Holota
Vorsitzender vom Wanderheim Eschelhof e.V.
Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchende, Sie müssen unterscheiden wem die Wohnung gehört und wer das Hausrecht hat, so dass er das Recht hat jemand anderen der Wohnung zu verweisen. Das Hausrecht hat der jenige, der die Wohnung gemietet hat, oder mit gemietet hat oder bewohnt.

Wenn ich zum Beispiel eine Wohnung gemietet habe dann gehört mir die Wohnung nicht aber trotzdem kann ich meinen Vermieter wenn er die Wohnung betreten will und mir das nicht recht ist, der Wohnung verweisen. Sie müssen hier Eigentum und Hausrecht unterscheiden.

Selbstverständlich waren sie bezüglich des Kindes im Recht, Sie haben richtig gehandelt. Leider aber hat Herr R das Hausrecht

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 17 Tagen.

Ich bitte höflich um Mitteilung, was einerpositiven Bewertung entgegensteht

Experte:  Schiessl Claudia hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer